USD/CAD: Die Würfel sind gefallen

ActivTradesDie Würfel sind wahrscheinlich schon zugunsten der Dollar-Bullen gefallen – zumindest ist das dem Chartbild des USD/CAD  zu entnehmen. Das Währungspaar erholte sich zum Wochenauftakt dynamisch von den Sitzungstiefs bei 1,2680. Grund dafür war die breit angelegte Schwäche der Ölpreise.

Am Mittwoch setzte das Paar seine Erholungsrallye fort und notierte zuletzt knapp über der runden Marke von 1,2800. Die sich seit vier Wochen fortsetzende Konsolidierungsphase ermöglichte den technischen Indikatoren die überkauften Bedingungen abzubauen, so dass nun wieder Spielraum auf der Oberseite besteht.



 

Zudem haben es die Bären in den letzten drei Wochen nicht geschafft, die Schlüsselunterstützung aus dem 38,2% Fibonacci-Retracement des gesamten Aufwärtstrends seit 2011 bis 2016 und der Glättung der letzten 38 Tage bei gut 1,2680 zu unterschreiten. Das ist positiv mit Blick auf den weiteren Kursverlauf zu interpretieren.
 

Auftrieb dürfte auch die zuletzt positiv aufgelöste Schulter-Kopf-Schulter Formation geben, deren Nackenlinie bei 1,2550 verläuft. Aus dem klassischen Umkehrmuster ergibt sich ein kalkulatorisches Aufwärtspotenzial von gut 600 Pips.
 

Sollte den Bullen nun der Sprung über die jüngste Konsolidierungsrange bei 1,2850 gelingen, müsste das Paar zum Ausschöpfen des Kurspotenzials, neben dem 50% Fibonacci-Retracement des gesamten Abwärtsimpulses seit Mai 2017 bei 1,2938, die 200-Tage-Linie bei 1,2975 aus dem Weg räumen. Danach stehen die Chancen auf einen Anstieg zur 1,3300 nicht schlecht.
 

Malte Kaub

Weitere Währungs-Analysen:

EUR/USD: US-Steuerreform im Fokus

GBP/USD steigt inmitten der breit angelegten Dollar-Schwäche

EUR/USD: „Runde“ Zahl im Fokus


Hinweis: Alle gehebelten Produkte tragen ein hohes Maß an Risiko für Ihr Kapital. Die hier formulierten Gedanken und Meinungen sind ausschließlich die des Autors und spiegeln nicht unbedingt die Ansicht von ActivTrades Plc wider. Dieser Kommentar ist nur zu Informationszwecken und sollte nicht als Anlageberatung verstanden werden. Jegliche Prognosen sind keine verlässlichen Indikatoren für künftige Kursentwicklungen. Die Entscheidung, diese Ideen und Vorschläge umzusetzen, liegt im alleinigen Ermessen des Lesers. ActivTrades PLC ist von der britischen Financial Conduct Authority (FCA – Registrierungsnummer 434413) zugelassen und wird von dieser reguliert.

Disclaimer

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 69 % der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Die zur Verfügung gestellten Informationen stellen keine Anlageauskunft dar. Sie wurden nicht im Einklang mit den rechtlichen Anforderungen erstellt, welche eine unabhängige Anlageauskunft fördern soll, und ist demnach als Marketingmitteilung zu verstehen. Alle Informationen wurden durch ActivTrades PLC (“AT”) erstellt. Die Informationen beinhalten keine Auskunft über ATs Preise, oder ein Angebot oder Aufforderung zu einer Transaktion in irgendeinem Finanzinstrument. Es wird keine Gewähr für die Richtigkeit oder Vollständigkeit dieser Information gegeben. Alle Informationen berücksichtigen nicht die individuellen Anlageziele und die Finanzsituation der Empfänger. Renditeentwicklung in der Vergangenheit ist kein zuverlässiger Indikator zukünftiger Entwicklungen. AT bietet ausschließlich einen Auftragsdurchführungsservice an. Folglich geschieht der Handel auf Basis dieser Information auf eigenes Risiko.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge