USD/CAD: Umkehr der Abwärtsbewegung?

ActivTrades: Am vergangenen Freitag Nachmittag erwarteten die Marktteilnehmer potentiell Kurs bewegende Wirtschaftsindikatoren aus Kanada und den Vereinigten Staaten. Zum Einen handelte es sich dabei um den Employment Change Indicator, der die Entwicklung der Beschäftigung auf dem kanadischen Arbeitsmarkt im Vormonat erfasst, sowie um die offizielle Arbeitslosenrate des Landes; zum Anderen wurde die verläufige Fassung des Verbrauchervertrauens der US-Konsumenten der University of Michigan im Mai diesen Jahres veröffentlicht.

 

Prognosen übertroffen
Mit einer Zunahme der kanadischen Beschäftigung in Höhe von 13.800 Arbeitsverhältnissen wurden die Prognosen der Analysten maßgeblich übertroffen. Die offizielle Arbeitslosenrate Kanadas liegt damit bei 6.9%; das steht einer Vorhersage von 7.1% gegenüber. Das Verbrauchervertrauen der US-amerikanischen Konsumenten, das von der University of Michigan allmonatlich auf Basis einer Umfrage unter 500 Haushalten in den Vereinigten Staaten ermittelt wird, notiert mit 94.3 Punkten gegenwärtig leicht über den Prognosen der Analysten in Höhe von 94.1 Punkten.

 

Divergenzen im Verhalten der Trader
Entgegen der Theorie führten die vorab erwähnten kanadischen Arbeitsmarktindikatoren zunächst zu einer Zunahme der Verkaufsaufträge in USD CAD, wobei diese Tendenz zeitnah negiert wurde. Bis zum Wochenschluss am Freitag Abend konnte das Pair bei einer überdurchschnittlichen Volatilität von 121 Pips deutlich an Terrain gewinnen und zeigt damit nach der Abwärtsbewegung der vorhergehenden 5 Handelstage am Unterstützungslevel auf Wochenbasis bei ca. 1.2650 – 1.2840 eine Zunahme des Kaufvolumens.

 

Das kann als Indiz für eine bevorstehende Umkehr der Abwärtsbewegung von Januar 2016 bis dato gewertet werden. Ein Ausbruch über das Swing-Tief vom 27. Mai diesen Jahres bei 1.2771 führte im ersten Schritt aller Wahrscheinlichkeit nach zu einer Preisbewegung bis 1.2800. Sollte auch dieses Level überwunden werden können, kann man auf einen Anlauf auf das Swing-Tief vom 26. Mai bei 1.2910 spekulieren.

 

Autor: Frank Marian

 

 

Hinweis: Alle gehebelten Produkte tragen ein hohes Maß an Risiko für Ihr Kapital. Die hier formulierten Gedanken und Meinungen sind ausschließlich die des Autors und spiegeln nicht unbedingt die Ansicht von ActivTrades Plc wider. Dieser Kommentar ist nur zu Informationszwecken und sollte nicht als Anlageberatung verstanden werden. Jegliche Prognosen sind keine verlässlichen Indikatoren für künftige Kursentwicklungen. Die Entscheidung, diese Ideen und Vorschläge umzusetzen, liegt im alleinigen Ermessen des Lesers. ActivTrades PLC ist von der britischen Financial Conduct Authority (FCA – Registrierungsnummer 434413) zugelassen und wird von dieser reguliert.

 

 

13.06. – EUR/USD Analyse: Der „Brexit“ rückt verstärkt in den Fokus!

10.06. – GBP/USD taucht ab in 3-Monate-Unterstützung

10.06. – EUR/USD: Das Brexit-Referendum wirft seine Schatten voraus – jetzt richtig positionieren

 

Disclaimer

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 75,7 % der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Die zur Verfügung gestellten Informationen stellen keine Anlageauskunft dar. Sie wurden nicht im Einklang mit den rechtlichen Anforderungen erstellt, welche eine unabhängige Anlageauskunft fördern soll, und ist demnach als Marketingmitteilung zu verstehen. Alle Informationen wurden durch ActivTrades PLC (“AT”) erstellt. Die Informationen beinhalten keine Auskunft über ATs Preise, oder ein Angebot oder Aufforderung zu einer Transaktion in irgendeinem Finanzinstrument. Es wird keine Gewähr für die Richtigkeit oder Vollständigkeit dieser Information gegeben. Alle Informationen berücksichtigen nicht die individuellen Anlageziele und die Finanzsituation der Empfänger. Renditeentwicklung in der Vergangenheit ist kein zuverlässiger Indikator zukünftiger Entwicklungen. AT bietet ausschließlich einen Auftragsdurchführungsservice an. Folglich geschieht der Handel auf Basis dieser Information auf eigenes Risiko.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge