USDCHF mit Short-Signal in der Korrektur – Die Handelsideen für den 03.07.2019

Tickmill: Bei den Rohstoffen hatten Öl und Gold am Dienstag bewegte Zeiten. Der Preis für ein Fass der Sorte WTI gab zwischenzeitlich um über 3 Prozent nach, während der Preis für die Feinunze Gold um mehr als 1 Prozent zulegen konnte und die Marke von 1.400 USD zurückeroberte.

USDCHF mit Short-Signal in der Korrektur

 

Die regressive Phase im USDCHF hat sich zwischenzeitlich in den letzten Ausbruchbereich des Abwärtstrends ausgedehnt. Hier kam es gestern zur Entstehung einer Short-Umkehrkerze. Wird diese durch weiter fallende Notierungen bestätigt, initiiert das den Beginn der neuen Bewegung.

 


 

Auf deren Weg zum Trendtief bei 0,96939 CHF stellt das untergeordnete Zwischentief bei 0,97383 CHF einen ersten Anlaufpunkt. Einer Korrekturausdehnung über das Tageshoch von 0,98889 CHF ist bietet das Trendhoch bei 1,00126 CHF Orientierung.

 

Regressiver Trendkanal im USDRUB

 

Nachdem die weit gelaufene Bewegung im Abwärtstrend des USDRUB das Tief bei 62,48300 RUB gefunden hat, verläuft die regressive Phase in einem Aufwärtstrendkanal. Weiter steigende Kurse finden die nächsten Widerstände um die Marken von 63,62630 RUB und 64,13650 RUB.

 


 

Ein Ausbruch durch die Unterseite der bärischen Flagge gibt den Startschuss für die nächste Progression. Wegpunkte in deren Verlauf stellen – neben dem untergeordneten Zwischentief bei 62,76498 USD – die Unterstützungen bei 62,48300 RUB und 62,15200 RUB.

 

Neuer Höhenflug im Gold

 

Die kleine Unterstützung bei 1.382 USD hat Gold am Dienstag wieder glänzen lassen. Anhaltendes Kaufinteresse hat für weitere Kurssteigerungen und somit zum Test des Jahreshochs bei 1.439 USD führen.

Auf der Unterseite des Tages-Charts ist der Preis für eine Unze des Edelmetalls neben den Zwischentiefs bei 1.424 USD und 1.382 USD zunächst bei 1.346 USD unterstützt.

Sollten am Jahreshoch bei 1.439 USD weitere Kauforders warten, würde der Test dieser Marke für weitere Dynamik sorgen.

Disclaimer

CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko. Durch Leverage kann Kapital schnell verloren werden. 73% der Privatanleger-Konten verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei Tickmill UK Ltd. Überlegen Sie sich, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Verlustrisiko einzugehen.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge