Weniger Bankfilialen in Deutschland

Bankenverband: Im vergangenen Jahr ist die Anzahl der Filialen von Sparkassen sowie Volks- und Raiffeisenbanken um mehr als 6 Prozent auf 20.976 gesunken, hieß es am Mittwoch unter Berufung auf Bloomberg-Berechnungen. Für die gesamte Branche gebe es noch keine exakten Zahlen, dennoch sei auch insgesamt ein Rückgang absehbar. Die offiziellen Zahlen für 2017 veröffentlicht die Deutsche Bundesbank in den kommenden Wochen.

“Die Zahl der Banken sinkt, weil die Regulatorik es kleinen Häusern zunehmend erschwert, sich zu behaupten”, erklärte dazu ein Sprecher des Bundesverbands der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken (BVR). Neben den in Deutschland klassischen drei Säulen beobachtet Oliver Wyman, Partner bei der Strategieberatung Oliver Wyman, das Entstehen einer neuen vierten Säule aus ausländischen Banken und neuen Marktteilnehmern wie Fintech-Unternehmen. Diese würden den Wettbewerb zusätzlich anheizen und traditionelle Geschäftsmodelle angreifen.

Weitere Meldungen:
Steuerfalle Kryptowährungen: Was Privatanleger wissen müssen
Inflation und Niedrigzins: Milliardenverluste für deutsche Sparer
Plastikgeld im Urlaub

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge