Wirtschaftskalender: Wichtiger Tag für EURUSD

XTB14:00 Uhr | Deutschland, Inflationsdaten: Im November wird das jährliche Tempo des Preisanstiegs beim HVPI voraussichtlich 2,3% und beim VPI 2,4% erreichen. Die heutige Veröffentlichung wird uns jedoch keine Details über den Beitrag der einzelnen Wachstumskomponenten liefern. Wie üblich, erhalten wir vor den endgültigen Werten die Teildaten aus verschiedenen Bundesländern wie Sachsen, Brandenburg, Hessen oder Bayern.

Erwähnenswert ist auch das Paket von weichen Indikatoren aus der Eurozone, das um 11:00 Uhr ansteht.

Darüber hinaus werden um 9:00 Uhr die vorläufigen Inflationsdaten aus Spanien veröffentlicht. Hier wird ein Anstieg von 2% gegenüber dem Vorjahr erwartet (Vorwert 2,3%).

 

 

14:30 Uhr | USA, Inflation und mehr: Die PCE-Headline soll im Oktober einen leichten Rückgang von 2,2% auf 1,9% im Jahresvergleich verzeichnen, im Monatsvergleich dürfte die Dynamik jedoch bei 0,2% bleiben. Zusätzlich zu den Inflationsdaten werden wir auch Daten zu den persönlichen Einkommen und Ausgaben für Oktober erhalten – beide werden voraussichtlich bei 0,4% im Monatsvergleich liegen.

Gleichzeitig erhalten wir ein Update zu den Erstanträgen auf Arbeitslosenhilfe, die Zahl wird auf 220 Tsd. geschätzt.

20:00 Uhr | USA, FOMC-Sitzungsprotokoll: Im Hinblick auf die gestrige Rede von Jerome Powell könnte es sehr interessant sein, ob die Fed-Mitglieder bei ihrem letzten Treffen die Möglichkeit diskutierten, in eine dovische Haltung zu wechseln. Wenn man die Wahrnehmung der Märkte in den letzten Stunden berücksichtigt, könnte man von einem möglichen Abwärtsrisiko für den USD ausgehen.

Wir sind jedoch nicht der Meinung, dass die nächste Zinserhöhung auf dem Spiel steht.

 


 

Folgende Reden von Zentralbankmitgliedern stehen heute auf der Agenda:
– 09:00 Uhr | Matsen von der Norges Bank
– 09:00 Uhr | De Guindos von der EZB
– 10:30 Uhr | Ohlsson von der Riksbank
– 12:30 Uhr | EZB veröffentlicht Finanzstabilitätsbericht
– 14:15 Uhr | Angeloni von der EZB
– 18:30 Uhr | Olsen von der Norges Bank
– 20:00 Uhr | Konferenz in Boston (Mester, Evans, Harker, Kashkari und Rosengren von der Fed)
– 21:05 Uhr | Kaplan von der Fed

 

Der EURUSD steigt in den frühen europäischen Handelsstunden, aber das erste Hindernis für die Bullen liegt relativ nahe. Quelle: xStation 5

 

Disclaimer

CFD sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. 77% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge sowie Gewinne aus der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft. Inhalte, Newsletter und Mitteilungen stellen keine Handlungsansätze von XTB dar. Telefonate können aufgezeichnet werden.

X-Trade Brokers Dom Maklerski S.A. German Branch ist Finanzdienstleister mit registriertem Sitz in der Mainzer Landstraße 47, 60329 Frankfurt am Main, Deutschland, eingetragen im Handelsregister beim Amtsgericht Frankfurt am Main, Deutschland; Handelsregisternummer: HRB 84148. X-Trade Brokers Dom Maklerski S.A. German Branch ist registriert bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) und unterliegt grundsätzlich der Aufsicht und Kontrolle der polnischen Finanzaufsichtsbehörde KNF.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge