WTI: Wetterbedingt im Rallye-Modus!

flatex: Der Preis für ein Fass Rohöl der Sorte WTI im Februar Öl-Futures Kontrakt verbleibt im Rallyemodus. Das Wetter in den USA, vor allem im Nordosten, spielt den Rohölbullen weiter in die Hände. Neben einem erhöhten Bedarf durch die Kälte, sorgte das Wetter auch bei ein paar US-Raffinerien für Ausfälle und bei einigen Ölbohrstationen auf dem US-Festland für geringere Produktion oder teilweise Produktionsausfall.

WTI Chart 12.01.2018

Charttechnisch könnte sich der Blick zur Ermittlung der nächsten Ziele auf der Ober- und Unterseite nun auf das letzte Hoch vom 04. Januar bei 62,21 US-Dollar und das Korrekturtief vom 05. Januar bei 61,09 US-Dollar richten. Die Widerstände wären so bei 64,73/65,14 und 65,84 US-Dollar zu bestimmen. Die nächsten Unterstützungen lägen bei64,03/63,59/63,33 und 62,91 US-Dollar bereit.


Weitere Analysen zum Ölpreis:

US-Rohöl (WTI): Ist der Durchbruch gelungen?
Ölpreise weiter im Aufwind – aber Risiken nicht vergessen!

Disclaimer

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 73,1% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge