Zinsen halten DAX in Schach – Platin und Palladium unter Druck

onemarketsDie zweite Woche in Folge tritt der DAX nun auf der Stelle.

Bremsklotz war unter anderem der Anleihemarkt.

Zudem war die Nachrichtenlage relativ mau.

Kommende Woche werden sich einige Notenbänker zu Wort melden.

Zudem werden in der zweiten Wochenhälfte eine Flut von Wirtschaftsdaten aus den USA erwartet.

 

Anleihen und Rohstoffe

Die Hoffnungen auf baldige Zinssenkungen verfliegen. Dies sorgte in den zurückliegenden Tagen für einen Anstieg der Renditen in Europa und den USA.

Dabei stieg die Rendite 10jähriger Bundesanleihen auf 2,38 Prozent und die Rendite vergleichbarer US-Papiere auf 4,19 Prozent.

Bei den Edelmetallen zeigte sich sich ein geteiltes Bild.

Die Notierungen für Gold und Silber bewegten sich im Wochenverlauf seitwärts.

Platin und vor allem Palladium kamen hingegen kräftig unter Druck.

Der Ölpreis zog derweil an. Der Kurs für ein Barrel Brent Crude Oil arbeitete sich bis an die 200-Tage-Durchschnittslinie bei 81,75 USD nach oben.

 

Unternehmen im Fokus

In der abgelaufenen Woche war bei den Einzelwerten teils kräftige Bewegungen zu beobachten.

Im DAX konnten unter anderen BMW, Sartorius und Siemens Healthineers deutliche Gewinne verbuchen.

Vor allem Deutsche Bank, Deutsche Post und Vonovia kamen hingegen unter die Räder.

In der zweiten Reihe konnte Delivery Hero und SMA Solar im Vergleich zur Vorwoche zweistellig zulegen.

Immobilienaktien wie Aroundtown und LEG Immobilien mussten hingegen Verluste in Kauf nehmen.

Kommende Woche werden unter anderem Airbus, Bertrand, Bilfinger, Cancom, Cisco, Coca Cola, Commerzbank, Delivery Hero, Elmos Semiconductor, Hella, Michelin, Norma, Pernod Ricard, Renault, SAF Holand, Schneider Electric, SFC Energy, Stellantis, ThyssenKrupp, ThyssenKrupp Nucera und TUI Geschäftszahlen für das abgelaufene Quartal veröffentlichen.

Aurubis und Ceconomy laden zur Hauptversammlung.

 

DAX Chartanalyse

  • Widerstandsmarken: 16.900/16.915/16.957 /17.005/17.050/17.143/17.201 Punkte
  • Unterstützungsmarken: 16.800/16.866 Punkte

Der DAX pendelte am Vormittag in einer engen Range, sackte allerdings am Nachmittag kurzzeitig auf 16.866 Punkte nach unten.

Im weiteren Verlauf erholte sich der Index vom Tagestief.

Der Bruch des Aufwärtstrends wurde jedoch bestätigt.

Damit droht eine Fortsetzung der Konsolidierung bis 16.800 Punkte.

Kaufimpulse sind hingegen frühestens oberhalb von 16.957 Punkten zu erwarten.

 

DAX in Punkten; Stundenchart

Betrachtungszeitraum: 12.01.2024 – 09.02.2024. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle:tradingdesk.onemarkets.de

Betrachtungszeitraum: 12.01.2024 – 09.02.2024. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle:tradingdesk.onemarkets.de

 

 

DAX in Punkten; Wochenchart

Betrachtungszeitraum: 10.02.2019 – 09.02.2024. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle:tradingdesk.onemarkets.de

Betrachtungszeitraum: 10.02.2019 – 09.02.2024. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle:tradingdesk.onemarkets.de

 

Wichtige Termine

MONDAY FEBRUARY 12, 2024

  • ECB chief economist Lane and Bank of Spain Governor de Cos speak
  • FRANCE – Auction of BTF treasury notes
  • CB board member Cipollone speaks
  • ECB bank supervisor Claudia Buch speaks
  • German finance minister Christian Lindner speaks in London about competitiveness
  • Minneapolis Federal Reserve Bank President Kashkari participates in conversation before economists group
  • Bank of England Governor Andrew Bailey gives lecture at Loughborough University

TUESDAY FEBRUARY 13, 2024
  • ECB bank supervisor Buch speaks
  • Germany-ZEW
  • United States-CPI
  • ECB publishes weekly bond purchase and balance sheet data
  • Germany-Current account

WEDNESDAY FEBRUARY 14, 2024

  • German econ minister Habeck travels Thuringia, Saxony, Bavaria
  • ECB Vice President de Guindos speaks – Speech by Mr de Guindos at Annual Conference of the Mediterranean Central Banks in Split, Croatia
  • ECB board member Cipollone speaks about the digital euro
  • Chicago Federal Reserve Bank President Goolsbee speaks before Council on Foreign Relations
  • Federal Reserve Bank of Chicago President Austan Goolsbee participates in a moderated question-and-answer session before the Council on Foreign Relations, in New York.

THURSDAY FEBRUARY 15, 2024

  • Germany-Car sales
  • ECB President Lagarde speaks
  • Spain-Inflation
  • Germany-IPSOS PCSI
  • ECB chief economist Lane speaks – Speech by Mr Lane in an online seminar organised by Florence School of Banking and Finance in Florence, Italy
  • National Economic Council Director Brainard speaks to NABE conference
  • United States-Philly Fed New
  • United States-Empire State
  • United States-Jobless
  • United States-Imports/Exports
  • United States-Retail Sales
  • United States-Industrial production

FRIDAY FEBRUARY 16, 2024

  • German econ minister Habeck travels Thuringia, Saxony, Bavaria
  • Federal Reserve Bank of Atlanta President Bostic speaks on the economy in New York
  • Germany-WPI
  • ECB board member Schnabel speaks – Inaugural lecture by Ms Schnabel at Economic and Monetary Union Laboratory (EMU Lab) at European University Institute in Florence, Italy
  • Congressional Budget Office Director Swagel speaks to NABE conference
  • United States-PPI demand
  • United States-Housing Stats
  • San Francisco Federal Reserve Bank President Daly speaks at NABE conference –

 

DAX – Interaktiver Chart

 

Themen im Artikel

Infos über HypoVereinsbank onemarkets

    HypoVereinsbank onemarkets:

    Unter der europaweiten Produktmarke onemarkets bietet der Zertifikate Emittent HypoVereinsbank strukturierte Anlageprodukte und Zertifikate an. Anleger und Anlageberater finden ein breites Produktangebot für unterschiedliche Chance- und Risikoerwartungen, Marktmeinungen und An...

    Disclaimer & Risikohinweis

    Werbemitteilung – Wichtige Hinweise & Haftungsausschluss

    Die Informationen in dieser Publikation erfüllen nicht alle gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen und sie unterliegen nicht einem Verbot des Handels vor der Veröffentlichung von Finanzanalysen. Die Angaben in dieser Publikation basieren auf sorgfältig ausgewählten Quellen, die wir als zuverlässig erachten. Die enthaltenen Informationen basieren auf dem Wissensstand und der Markteinschätzung zum Zeitpunkt der Erstellung. Wir geben jedoch keine Gewähr über die Richtigkeit, Aktualität und Vollständigkeit der Angaben. Diese Informationen stellen keine Anlageberatung und kein Angebot zum Kauf oder Verkauf dar. Die hierin bereitgestellten Berichte dienen nur allgemeinen Informationszwecken und sind kein Ersatz für eine auf die individuellen Verhältnisse und Kenntnisse des Anlegers bezogene Finanzberatung. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass Angaben über die vergangene Wertentwicklung sowie Prognosen keinen verlässlichen Indikator für die zukünftige Entwicklung darstellen.

    Quelle: UniCredit Bank AG – Onemarkets

    HypoVereinsbank onemarkets News

    Weitere Trading News

    DAX stoppt den Ausverkauf zum Wochenauftakt

    ActivTrades: Der deutsche Aktienindex startet freundlich in die neue Handelswoche und stoppte den am vergangenen Donnerstag eingesetzten Abverkauf zunächst. Bis zum Handelsschluss konnte der deutsche Leitindex...