Notenbankchefs befeuern Aktien – 12.280 Punkte-Marke muß halten

onemarkets: Die Aktienmärkte legten in der zurückliegenden Woche mehrheitlich zu. Katalysatoren waren die Chefs der amerikanischen und der europäischen Notenbank, Jerome Powell und Mario Draghi.

Während Powell die Märkte auf die Chance auf eine Zinswende in den USA einstimmte machte Draghi klar, dass erneute Anleihenkäufe und Zinssenkungen in der Eurozone möglich sind.

Die Botschaften kamen bei den Aktieninvestoren gut an. So verbesserte sich der DAX im Wochenverlauf um rund 2,1 Prozent auf 12.350 Punkte und der EuroStoxx 50 sowie der S&P 500 stiegen jeweils um 2,5 Prozent auf 3.470 beziehungsweise 2.960 Punkte.

Am Anleihenmarkt sorgten die Aussagen von Powell und Draghi für Kurskapriolen. So sackte die Rendite langfristiger deutscher Bundesanleihen zeitweise auf minus 0,33 Prozent. Zum Wochenschluss lag sie bei minus 0,28 Prozent.

 

 

Gold und Silber zündeten ein wahres Kursfeuerwerk. Dabei schielt der Goldpreis zeitweise über die Marke von 1.400 US-Dollar pro Feinunze. Der Ölpreis zeigte eine starke zweite Wochenhälfte. So markierte der Preis für ein Barrel Brent mit 65,10 USD zum Wochenschluss ein neues Monatshoch.

Der Euro/US-Dollar holte die Verluste aus der Vorwoche fast wieder auf und schloss oberhalb von 1,13 USD.

Charttechnischer Ausblick

  • Widerstandsmarken: 12.380/12.450 Punkte
  • Unterstützungsmarken: 11.940/12.040/12.100/12.210/12.280 Punkte

Kurz nach Handelsbeginn nahm der DAX erneut einen Anlauf auf das Maihoch von 12.450 Punkte. Am Ende fehlte den Bullen wohl der Mut und der DAX kippte im Tagesverlauf wieder unter die 161,8%-Retracementlinie von 12.380 Punkten.

Trader sollten nun die Marke von 12.280 Punkten beobachten. Solange diese Marke hält besteht die Chance auf einen neuen Anlauf auf 12.450 Punkte.

Kippt der Index unter 12.280 Punkte muss mit einer Konsolidierung bis 12.210 Punkte gerechnet werden.

 

 

DAX® in Punkten; 4-Stundenchart (1 Kerze = 4 Stunden)

Betrachtungszeitraum: 18.04.2019 – 21.06.2019. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de
Betrachtungszeitraum: 18.04.2019 – 21.06.2019. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

 

DAX® in Punkten; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

Betrachtungszeitraum: 22.06.2014 – 21.06.2019. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de
Betrachtungszeitraum: 22.06.2014 – 21.06.2019. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

 

 

USD/RUB Analyse: Unterstützung naht

Das Währungspaar US-Dollar (USD) zum russischen Rubel (RUB) nährt sich zu Beginn dieses Jahres einer markanten Mehrfachunterstützung an und könnte an dieser Stelle schon bald zur Oberseite abdrehen…

Dow Jones Analyse: Interessante Korrekturphase!

Der Aufwärtstrend im Dow Jones (siehe kobaltblauer diagonaler Linienverlauf) ist intakt und verläuft derzeit in einer Korrekturphase, die untergeordnet (hier nicht abgebildet) momentumstarke Abverk…

Wochenausblick: DAX setzt sich bei 13.600 Punkten fest

Der DAX präsentierte sich äußerst volatil. Dass der Ausbruch über das alte Rekordhoch den DAX nur auf 13.640 Punkte trieb und der Index daraufhin einen kräftigen Rücksetzer machte kam überraschend. Zum Wochenschluss stabilisierte sich der Index jedoch bei …

Mais Analyse: Hier ist noch der Deckel drauf!

Mais befindet sich in wochenlangem Kampf um eine markante Hürde aus Ende 2019. Zuletzt konnten wieder deutliche Akzente gesetzt werden, der kurzfristige Deckel aus dem abgelaufenen Jahr ist aber no…

Wirecard Stimmrechtsmitteilung: Goldman Sachs erhöht Beteiligung

Stimmrechtsmitteilung1. Angaben zum EmittentenName:Wirecard AGStraße, Hausnr.:Einsteinring 35PLZ:85609Ort:Aschheim b. MünchenDeutschlandLegal Entity Identifier (LEI):529900A8LX4KL0YUTH712. Grund de…

Aktie im Fokus: SAP plant höhere Kapitalausschüttung

Der SAP Aktienkurs litt in der zweiten Jahreshälfte 2019 unter den hohen Erwartungen. Das Allzeithoch konnte im Vorfeld der Quartalszahlen im Juli ausgehebelt werden, bevor es zu Gewinnmitnahmen ka…

DAX pirscht sich an neues Allzeithoch heran – Gute Nachrichten für Bayer-Aktionäre 

Die Anleger bleiben darauf trainiert, kurzfristige Rücksetzer im Deutschen Aktienindex zu kaufen. Mehr Einstiegschancen lässt der aktuelle Bullenmarkt nicht zu. Die Einkaufsmanagerindizes aus Großb…

Aktie im Fokus: Intel – Starke Zahlen treiben Kurse!

Am Donnerstag in der Nachbörse hat der US-Chiphersteller Intel frische Zahlen zum letzten Quartal vorgelegt und Analysen sehr positiv überrascht. Im vierten Quartal des Fiskaljahres 2019 betrug der…

Aktie im Fokus: BMW – Experten sehen ca. 30 Prozent Kurspotential

Die Aktie des DAX-Konzerns BMW notierte am 15. August 2019 auf einem Verlaufstief von 58,04 Euro. Danach kletterte die Aktie bis zum 13. Dezember 2019 auf ein Zwischenhoch von 77,06 Euro. Derzeit l…