MENUMENU

Finanzberatung: Guter Rat ist gefragt

Postbank: Mehr als jeder zweite Deutsche lässt sich in Finanzfragen hauptsächlich von Freunden und Familienmitgliedern beraten, das ergibt eine Postbank Umfrage. Gut, wenn die Ratschläge vernünftig sind. Um mündige Entscheidungen zu treffen, sollte man ihnen jedoch nicht blind folgen.

Fragen zum Thema Finanzen
Wie sorge ich fürs Alter vor? Wie lege ich meine Ersparnisse gewinnbringend an? Wie viel Kredit kann ich mir leisten? 51 Prozent aller Bundesbürger holen sich bei Finanzfragen in erster Linie Rat im Freundes- und Familienkreis.

Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle TNS-Emnid-Umfrage im Auftrag der Postbank. Vor allem junge Menschen (70 Prozent) und Frauen (57 Prozent) suchen in ihrem privaten Umfeld Unterstützung.

Karsten Rusch von der Postbank hält dies grundsätzlich nicht für bedenklich. „Problematisch wird es allerdings, wenn man die Verantwortung für die eigenen Finanzen aus der Hand gibt und Tipps unreflektiert folgt. Jeder sollte sich ein solides ökonomisches Grundwissen aufbauen, um Ratschläge prüfen und die eigenen Finanzen gewinnbringend verwalten zu können.“

Wissenslücke
Eine Postbank Umfrage aus dem Jahr 2015 offenbart allerdings, dass dieses Wissen besonders jungen Menschen und Frauen fehlt. Überdurchschnittlich viele von ihnen bewerten ihren Wissensstand zum Thema Finanzen als mangelhaft oder als nicht vorhanden (siehe Finanzwissen: Frauen haben Nachholbedarf).

„Dabei sind es gerade diese Personengruppen, die besonders große Anstrengungen unternehmen müssen, um ihre zu erwartende Rentenlücke zu schließen. Durch die sinkenden Leistungen der gesetzlichen Rentenversicherung und unterbrochene Erwerbsbiografien müssen sie ihre persönliche Vorsorgeleistung steigern“, erklärt Karsten Rusch.

Angebote für Wissbegierige
Um die Lücken im Wissensschatz zu schließen, bieten sich zahlreiche Sachbücher und Angebote im Internet an, die Basiswissen für Einsteiger vermitteln. Kostenlose und unabhängige Informationen finden sich zum Beispiel auf zahlreichen Webseiten.

„Bei wichtigen Fragen, wie der Entscheidung für den richtigen Weg zur Alterssicherung oder für die Immobilienfinanzierung, empfiehlt es sich, auch professionelle Unterstützung in Anspruch zu nehmen, zum Beispiel von einer Bank oder Versicherung“, sagt Karsten Rusch.

Darüber hinaus geben die gesetzlich vorgeschriebenen Produktinformationsblätter beziehungsweise wesentlichen Anlegerinformationen wertvolle Hinweise zu den einzelnen Finanzprodukten.

Diese „Beipackzettel“ liefern den Überblick über die wesentlichen Eigenschaften, Kosten und Risiken und erleichtern den Vergleich verschiedener Angebote.

 

Tipp der Redaktion: Zahlreiche Themen aus den Bereichen Geldanlage und Finanzen sind in unserem Finanzwissen verständlich aufgearbeitet und erklärt!

 

Weitere Meldungen:
Finanzwissen: Frauen haben Nachholbedarf
So steht es um die Kapitalquoten deutscher Banken
Immobilien: Wieso Eigenkapital so wichtig ist

Aktie im Fokus: Beiersdorf – noch ein paar Prozent Luft nach oben

Die Aktie des DAX-Konzerns Beiersdorf notierte am 07. August 2018 mit 103,25 Euro auf einem Jahreshoch. Danach sank das Wertpapier bis auf ein Verlaufstief des 15. Oktober 2018 auf 88,50 Euro. Derz…

Hektischer Auftakt in die neue Börsenwoche

Der Start in die neue Handelswoche hätte hektischer nicht sein können  das britische Pfund geriet mit den jüngsten Entwicklungen rund um den Brexit unter die Räder, während der USD/JPY im Sog des A…

Aktie im Fokus: BASF – Kursziele bis hoch auf 84 Euro

Die Aktie des DAX-Konzerns BASF notierte am 26. Oktober 2018 auf einem Verlaufstief von 64,33 Euro. Das Wertpapier konnte sich kurzfristig bis zum 02. November 2018 auf ein Zwischenhoch von 70,91 E…

Gold: Der Ausbruch ist geglückt – die Gold-Rally kann kommen!

Der Goldpreis hat zum Endspurt 2018 angesetzt. Der Preis für eine Feinunze ist am letzten Freitag auf die Marke von 1.248 US-Dollar geklettert und schaffte somit ein Zugewinn von mehr als 20 Dollar…

Aktie im Fokus: Henkel – 10% Kurspotential

Die Vorzugsaktie des DAX-Konzerns Henkel notierte am 09. Januar 2018 auf einem Jahreshoch von 116,05 Euro. Das Wertpapier fiel seitdem bis zum 25. Oktober 2018 auf ein Jahrestief von 92,10 Euro. De…

Späte Trendwende an der Wall Street beflügelt europäische Futures

Die Wall Street legte über Nacht eine beeindruckende Erholung hin. Der Dow erholte sich von seinen Anfangsverlusten von 500 Punkten und schloss mit 34 Punkten im Plus, und auch der S&P und der Nasd…

DAX wird nach unten durchgereicht -Kurzfristige Erholung an der Wall Street

Der Strohhalm, an den sich die Anleger am deutschen Aktienmarkt heute klammern, ist der Beginn einer möglichen kurzfristigen Erholung an der Wall Street. Nach den starken Verlusten in den vergangen…

Linde erhöht Barabfindung für Squeeze-out auf 189,46 Euro je Aktie

Die Linde Intermediate Holding AG hat dem Vorstand der Linde Aktiengesellschaft heute mitgeteilt, den Betrag der im Zusammenhang mit dem geplanten umwandlungsrechtlichen Squeeze-out zu zahlenden angemessenen Barabfindung um …

DAX taucht weiter ab, Autobauer und BASF im Fokus

Sorgen um die Weltwirtschaft belasteten die Aktienmärkte heute erneut. Der DAX® verlor dabei rund zwei Prozent auf 10.600 Punkte. Das ist der tiefste Stand seit zwei Jahren.Der EuroStoxx® 50 gab he…