30% der Deutschen haben keine private Haftpflichtversicherung?

ERGO Direkt: Wer haftet wann? Über den Umfang einer privaten Haftpflicht gibt es häufig Unsicherheiten. Rund 30 Prozent der deutschen Haushalte haben keine private Haftpflichtversicherung. Und viele Bürger, die eine solche Police besitzen, wissen nicht, ob sie im Falle eines Falles auch wirklich geschützt sind.

 

Versicherungsschutz für Kinderbetreuuung

Viele Eltern finden beispielsweise keinen geeigneten Betreuungsplatz für ihre Kinder. Die Alternative ist die Betreuung durch Tagesmütter. "Die Aufsichtspflicht geht auf die Tagesmutter über, aber nicht der Versicherungsschutz der Haftpflicht," erläutert Dr. Susanne Punsmann, Rechtsanwältin und Fachanwältin für Versicherungsrecht in Düsseldorf.

 

Wenn die Tagesmutter ihre Tätigkeit gewerblich ausübe, benötige sie deshalb eine separate Berufshaftpflicht. Sei sie unentgeltlich tätig, komme im Regelfall ihre eigene Privathaftpflicht für solche Schäden auf, die sich aus einer Verletzung der Aufsichtspflicht ergeben.

Die Formen des Zusammenlebens sind vielfältig geworden. Was bedeutet das für Versicherungspolicen wie die Haftpflicht?

  • Zwischen verheirateten und unverheirateten Paaren besteht im Versicherungsschutz kein Unterschied. Hierzu zählen im Regelfall auch gleichgeschlechtliche Lebensgemeinschaften.
  • Ist eine private Haftpflicht doppelt vorhanden, wenn ein Paar zusammenzieht, sollte eine Einigung auf einen gemeinsamen Vertrag erfolgen. Dabei bleibt in der Regel der ältere Vertrag bestehen.

 

 

Weitere Versicherungsmeldungen:

Gesetzliche Absicherung bei berufsbedingten Unfällen lückenhaft

Haftpflichtversicherung für Radfahrer?

Unfallversicherung für Kinder: Rechtzeitig absichern

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge