Aktie im Fokus: Bayer – Papier driftet in Konsolidierung ab!

direktbroker-FX.deAb Mitte des abgelaufenen Jahres befindet sich das Wertpapier des Chemie- und Pharmakonzerns Bayer in einem ungebrochenen Aufwärtstrend und konnte dabei auf ein Verlaufshoch um 75,91 Euro zulegen. Das entspricht seit diesem Zeitpunkt einem Kursaufschlag von gut 45 Prozent. Jedoch macht sich seit einigen Tagen ein gewisser Käuferstreik bemerkbar, der zu keinen neuen Jahreshochs mehr geführt hat und das Wertpapier allem Anschein nach auf einen vorläufigen Widerstand gestoßen ist.

Hierdurch lässt sich im kurzfristigen Kursverlauf ein potenzielles Trendwendemuster ableiten, dass zusätzlich noch durch das Kursmuster in Form eines steigenden Keils gestützt wird.

Die Verluste von Mittwoch könnten daher ganz schnell ausgeweitet werden.

Bayer Short-Chance

Ausgehend von einem Top im Bereich von 75,91 Euro kann unterhalb der Marke von rund 74,00 Euro ein erster Short-Versuch mit einem Ziel bei zunächst 71,50 Euro vorgenommen werden. Darunter dürfte schließlich der seit Juli 2019 bestehende Aufwärtstrend verlaufend um 70,00 Euro in den Fokus geraten.

Anschließend könnten allerdings ganz schnell wieder Käufer zurückkehren und die seit Sommer letzten Jahres etablierte Aufwärtsbewegung weiter fortsetzen.

 


 

Eine Verlustbegrenzung sollte die letzten Höchststände nicht unterschreiten, ein Stop gemessen am Basiswert ergibt sich hierdurch oberhalb eines Niveaus von 75,95 Euro.

Vorzugsweise sollten bei dieser Konstellation allerdings noch kleinere Handelspositionen eingegangen werden, da diese Idee mit vergleichsweise höheren Risiken behaftet ist.

 

Eckpunkte: SHORT

  • Einstieg per Stop-Sell-Order : 74,00 Euro
  • Kursziel : 71,50 / 70,00 Euro
  • Stop : > 75,95 Euro
  • Risikogröße pro CFD : 1,95 Euro
  • Zeithorizont : 1 – 3 Wochen

 

Bayer Tageschart

Bayer AG; Täglich, Örtliche Zeit (GMT+1); Kurs der Aktie zum Zeitpunkt der Erstellung der Analyse 74,62 Euro; Handelsplatz: Xetra; 08:20 Uhr

Bayer AG; Täglich, Örtliche Zeit (GMT+1); Kurs der Aktie zum Zeitpunkt der Erstellung der Analyse 74,62 Euro; Handelsplatz: Xetra; 08:20 Uhr

 

 

Disclaimer

Die hierin enthaltenen Informationen, Analysen, Marktkommentare, Handelssignale und Transaktionen sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Finanzinstrumenten dar. Sie berücksichtigen nicht die spezielle Situation des Empfängers im Hinblick auf dessen Anlageziele und Risikoneigung. Ferner stellen sie keine Finanzanalyse im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes dar und genügen auch nicht den gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen. Die direktbroker.de AG übernimmt keinerlei Gewährleistung für die Richtigkeit, Aktualität und Vollständigkeit der hierin enthaltenen Informationen. Jede Information oder in die Zukunft gerichtete Aussage kann ohne weitere Benachrichtigung geändert oder aktualisiert werden. Insbesondere übernimmt direktbroker.de AG keine Gewährleistung für die zukünftige Wertentwicklung von Finanzinstrumenten oder für etwaige Verluste aus Finanzanlagen, die gegebenenfalls auf Empfehlungen, Prognosen oder anderen Informationen eines Mitarbeiters von direktbroker.de AG oder Dritten basieren. Jede Meinungsäußerung stellt ausschließlich die persönliche Auffassung des Autors dar, die sich gegebenenfalls von der direktbroker.de AG unterscheidet. CFDs sind komplexe Instrumente und haben ein hohes Risiko, durch Hebelwirkung schnell Geld zu verlieren. 62% der Einzelhandelskonten verlieren beim Handel mit CFDs mit diesem Anbieter Geld. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Bitte lesen Sie die Leverates Risiko-Haftungserklärung.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge