Aktie im Fokus: Exxon Mobil – Das könnte eine Trendwende werden!

direktbroker-FX.deSeit Sommer 2016 beherrscht beim US-Ölmulti Exxon Mobil ein intakter Abwärtstrend das Handelsgeschehen und führte die Aktie bis auf ein Verlaufstief von 64,65 US-Dollar bis Ende Dezember abwärts. Anschließend startete zu Beginn dieses Jahres eine deutliche Erholungsbewegung und reichte bis knapp an den langfristigen Abwärtstrend und ein Niveau von 83,49 US-Dollar aufwärts.

Ab Ende April sorgte die allgemeine Maischwäche für einen zwischengeschalteten Ausverkauf und drückte das Papier wieder auf 71,55 US-Dollar abwärts.

Seit Anfang dieses Monats befindet sich Exxon Mobil aber erneut in einer Aufwärtsphase, augenscheinlich basteln Investoren seit Anfang Mai sogar an einer inversen SKS-Formation, die für eine technische Trendwende und weiter steigende Notierungen sorgen könnte.

Allerdings bleiben noch zwei wichtige Hürde in Form der gleitenden Durchschnitte EMA 50/200 auf der Oberseite zu überwinden.

 


 

Long-Chance:
Damit bei Exxon Mobil ein potenzielles Kaufsignal aufgestellt werden kann, muss zuvor eine erfolgreiche Auflösung der inversen SKS-Formation stattfinden. Diese sollte erst bei Schlusskursen oberhalb von 76,00 US-Dollar und somit den EMA 50 auf Tagesbasis erfolgen. Nur so ließe sich anschließend weiteres Aufwärtspotenzial in Richtung 77,79 US-Dollar, darüber sogar an rund 80,00 US-Dollar ableiten. Übergeordneter Zielbereich könnte sogar die federführende Abwärtstrendlinie um 83,50 US-Dollar darstellen.

Misslingt hingegen ein nachhaltiger Ausbruch über die Triggermarke von 76,00 US-Dollar, ist zunächst mit einer fortgesetzten Seitwärtsbewegung bis 74,00 US-Dollar zu rechnen. Erst darunter dürfte es zu signifikanten Gewinnmitnahmen und Rücksetzen zurück auf rund 72,00 US-Dollar kommen.

Ein Kursrutsch unter die Maitiefs von 71,55 US-Dollar dürfte die gesamte Erholungsbewegung seit Ende Mai infrage stellen und Abgaben sogar auf die Jahrestiefs aus Ende 2018 bei 64,65 US-Dollar hervorrufen.

Einstieg per Stop-Buy-Order : 76,00 US-Dollar
Kursziel : 77,79 / 80,00 / 83,50 US-Dollar
Stop :
Risikogröße pro CFD : 2,00 US-Dollar
Zeithorizont : 4 – 8 Wochen

 


 

Tageschart:

 

Exxon Chartanalyse

Exxon Chartanalyse

 

 

 

Disclaimer

Die hierin enthaltenen Informationen, Analysen, Marktkommentare, Handelssignale und Transaktionen sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Finanzinstrumenten dar. Sie berücksichtigen nicht die spezielle Situation des Empfängers im Hinblick auf dessen Anlageziele und Risikoneigung. Ferner stellen sie keine Finanzanalyse im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes dar und genügen auch nicht den gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen. Die direktbroker.de AG übernimmt keinerlei Gewährleistung für die Richtigkeit, Aktualität und Vollständigkeit der hierin enthaltenen Informationen. Jede Information oder in die Zukunft gerichtete Aussage kann ohne weitere Benachrichtigung geändert oder aktualisiert werden. Insbesondere übernimmt direktbroker.de AG keine Gewährleistung für die zukünftige Wertentwicklung von Finanzinstrumenten oder für etwaige Verluste aus Finanzanlagen, die gegebenenfalls auf Empfehlungen, Prognosen oder anderen Informationen eines Mitarbeiters von direktbroker.de AG oder Dritten basieren. Jede Meinungsäußerung stellt ausschließlich die persönliche Auffassung des Autors dar, die sich gegebenenfalls von der direktbroker.de AG unterscheidet. CFDs sind komplexe Instrumente und haben ein hohes Risiko, durch Hebelwirkung schnell Geld zu verlieren. 62% der Einzelhandelskonten verlieren beim Handel mit CFDs mit diesem Anbieter Geld. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Bitte lesen Sie die Leverates Risiko-Haftungserklärung.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge