Aktie im Fokus: Lockheed Martin

LYNX Broker:

Lockheed Martin – US-Rüstungskonzern von Weltrang

Die „Lockheed Martin Corporation“ (ISIN: US5398301094 – Symbol: LMT (NYSE) – Währung: USD) ist nach eigenen Angaben ein global aufgestellter Konzern im Bereich der Wehrtechnik, der militärischen und zivilen Luftfahrt und der Raumfahrt. Rund 97.000 Mitarbeiter sind an über 590 Standorten in den 50 Staaten der USA und an über 70 internationalen Standorten mit der Entwicklung, dem Design, der Forschung für und der Produktion von Technologiesystemen militärischer und ziviler Natur beschäftigt. Lockheed Martin wird von Marillyn A. Hewson in der Funktion des CEO geleitet. Die Firmenzentrale ist in Bethesda im US-Bundesstaat Maryland. Das ursprüngliche Unternehmen Glenn L. Martin Company wurde bereits 1912 in Los Angeles gegründet.
 

Lockheed Martin besteht aus vier Segmenten

Der Konzern wird in die vier Segmente Aeronautics (hauptsächlich Luftfahrttechnik), Missiles and Fire Control (unter anderem Raketen-, Raketenkontroll- und Raketenabwehrtechnik), Rotary and Mission Systems (zum Beispiel integrierte Kriegssysteme, Avionik- und Nautiksysteme, Marineelektronik und Marine-Überwachungssysteme und -Sensorik) und Space Systems (Raumfahrttechnik, Satellitentechnik für Wetter und GPS, Satellitenüberwachungstechnik und mehr) unterteilt. Unter anderem ist Lockheed Martin Space Systems an der Mars-Mission mit Equipment beteiligt. Der Bereich Aeronautics hat mit 17,8 Mrd. USD den höchsten Umsatzanteil, gefolgt von Rotary and Mission Systems mit 13,5 Mrd. USD.
 

Analysen zur Aktie von Lockheed Martin

Die Analysten von Argus, Robert W. Baird, Barclays, Berenberg Bank, Citigroup, Credit Suisse, Deutsche Bank, Goldman Sachs, Drexel Hamilton, Jefferies, JPMorgan Chase, Royal Bank of Canada, S&P Equity Research, Stifel Nicolaus, Vertical Group, Wells Fargo und Wolfe Research haben seit April 2016 Analysen zur Aktie von Lockheed Martin gefertigt. Die Kurszielspanne reicht von 245,00 USD (Barclays vom 10.11.2016) bis 333,00 USD (Citigroup vom 25.1.2017). Kumuliert man die Kursziele aus 14 Analysen (die Analysten von Wolfe Research, S&P Equity Research und Jefferies blieben ein Kursziel schuldig), ergibt sich daraus ein Durchschnittskursziel in Höhe von 281,89 EUR. Die Aktie ging zum Zeitpunkt dieser Analyse mit 271,85 USD aus dem Handel an der New Yorker Börse (NYSE). Von Seiten der Analysten könnte damit noch Potenzial vorhanden sein.
 

Die Aktie und ihre Aktionärsstruktur

Der Markt bewertet Lockheed Martin derzeit mit rund 78,56 Mrd. USD. Die Aktie kostete in den letzten 52 Wochen 274,57 USD im Hoch und 225,34 USD im Tief. Der Durchschnittskurs der letzten 250 Tage lag bei rund 251,70 USD. Auf Sicht von fünf Jahren liegt die Performance bei fast 200 Prozent. Im Vergleich zum S&P 500, der im gleichen Zeitraum rund 70 Prozent zulegen konnte, ist die Aktie somit ein deutlicher Outperformer.
 

Die größten Anteilseigner sind mit 16,83 Prozent State Street, mit 8,88 Prozent Capital World Investors, mit 6,39 Prozent Vanguard Group, mit 3,25 Prozent Wellington Management, mit 3,11 Prozent Capital Research Global Investors und mit 3,10 Prozent BlackRock.

Die Aktie von Lockheed Martin ist an der New Yorker Börse (NYSE) gelistet. Sie ist unter anderem Mitglied in den Indizes S&P 100 und S&P 500.
 

Hat sich ein langfristiges Investment in Aktien von Lockheed Martin bis heute bezahlt gemacht? Wer vor zehn exakt Jahren 100 Lockheed Aktien erworben hat, musste rund 9.630 USD investieren. Heute blickt er zum Stichtag des 18. April 2017 auf rund 26.880 USD – eine respektable Performance von 178 Prozent.
 

Fundamentaldaten zur Aktie von Lockheed Martin

Für das Geschäftsjahr 2016 (bilanziert wird bei Lockheed Martin zum 31.12. gemäß US-GAAP in US-Dollar (USD)) wies der Konzern Umsatzerlöse in Höhe von 47,2 Mrd. USD aus (2015: 46,1 Mrd. USD; 2014: 45,6 Mrd. USD; 2013: 45,4 Mrd. USD; 2012: 47,2 Mrd. USD). Die Umsätze tendieren somit seit Jahren überwiegend seitwärts. Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit lag für 2016 bei 4,9 Mrd. USD. Als Jahresüberschuss wurden für 2016 5,3 Mrd. USD ausgewiesen (2015 lag der Jahresüberschuss bei 3,6 Mrd. USD). Das Nettoergebnis je Aktie betrug 16,69 USD. Lockheed Martin schüttete im Jahr 2016 2,0 Mrd. USD in Form von Dividenden aus. Die Dividende für 2016 liegt bei 6,77 USD. Im Geschäftsjahr 2016 beschäftigte das Unternehmen gemäß Bilanz 97.000 Mitarbeiter. An liquiden Mitteln wurde für 2016 1,8 Mrd. USD erklärt, das wirtschaftliche Eigenkapital ist mit 1,5 Mrd. USD angesetzt und die Verbindlichkeiten werden mit 46,2 Mrd. USD ausgewiesen. Die Bilanzsumme liegt bei 47,8 Mrd. USD. Die Eigenkapitalquote betrug für 2016 gerade einmal rund 3,6 Prozent. In den Bilanzprognosen für 2017 und 2018 werden Umsätze in Höhe von 50,12 Mrd. und 52,02 Mrd. USD angeführt. Das EBIT soll 2017 5,19 Mrd. USD betragen, 2018 sollen es 5,64 Mrd. USD sein. Der Gewinn je Aktie könnte 2017 demnach bei 12,63 USD liegen und sich im Jahr 2018 auf 14,23 USD steigern. Die Dividende könnte 2017 bei 7,45 USD liegen und sich für 2018 bei 8,15 USD einpendeln. Der Cashflow je Aktie soll 2017 bei 17,34 USD und für 2018 bei 18,24 USD liegen. Das Nettovermögen je Aktie soll 2017 bei 7,03 USD liegen und könnte sich 2018 deutlich vermindern bis auf 4,31 USD. Die Nettoverschuldung des Konzerns soll 2017 bei 11,77 Mrd. USD liegen und sich in 2018 nochmals auf 12,10 Mrd. USD erhöhen.

Lockheed Martin veröffentlicht am 25. April die Quartalszahlen für das erste Quartal 2017.

Technische Analyse Aktie: Lockheed Martin (USD)

Die Aktie von Lockheed Martin konnte sich in den vergangenen fünf Handelsjahren sehr gut entwickeln. In einem sauberen Aufwärtstrend ging es – aus dem Bereich von rund 80,00 USD kommend – hinauf bis zu einem Hoch von gut 270,00 USD. Das kommt einer Verdreifachung gleich. Leichte Rücksetzer boten im Laufe der Jahre immer wieder Möglichkeiten für chancenreiche Einstiege und als Ziel waren neue Hochs jederzeit realistisch. Der aktuelle Schlusskurs lag nur minimal unter dem aktuellen Allzeithoch und war somit ebenfalls sehr stark. Aus charttechnischer Sicht spricht beim Wert von Lockheed Martin auch in Zukunft nichts gegen weitere Kurssteigerungen. Oberhalb von 230,00 USD wären Käufe somit weiterhin denkbar. Als Ziel könnten neue Hochs und Kurse in Richtung 280,00 USD und gegebenenfalls auch Kurse in Richtung 300,00 USD als realistisch angenommen werden. Je nach Präferenz der Chance- Risiko-Verhältnisse wären somit Ausbruchseinstiege und auch Einstiege nach leichten Rücksetzern eine Option. Verkäufe sind aus aktueller Sicht noch nicht nötig.
 

Disclaimer

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 66% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge