Alpari: GBP/AUD: Konsolidierung oder Toppingprozess?

Alpari: Das Währungspaar hat im April diesen Jahres ein Allzeittief bei 1,4400 ausgebildet und startete von diesem Niveau eine dynamische und immer noch intakte Aufwärtsbewegung (rote Linien). Mit Überschreitung der Marke von 1,5886 wurde sogar eine mehrjährige Bodenbildung erfolgreich abgeschlossen. Im August erreichte das Währungspaar das bisherige Jahreshoch bei 1,7482, woraufhin sich eine immer noch andauernde Konsolidierung anschloss. Diese Formation hat aus Bullensicht die Form eines Dreiecks angenommen (orange Linien) und sollte regelkonform in Trendrichtung aufgelöst werden. Sollte dies der Fall sein, würde ein neues Kaufsignal mit einem kalkulatorischen Aufwärtspotenzial von 691 Pips ausgelöst . Erster Anlaufpunkt wäre das Jahreshoch bei 1,7482 (grüne Linie). Ein Ausbruch nach oben ist aber noch keine ausgemachte Sache. Der trendfolgende DMI ist immer noch bearish positioniert , enbenso wid er Stochastik-Oszillator, der aber sehr bald die überverkaufte Extremzone erreicht. In Kombination mit der heute getesteten unteren Dreiecksbegrenzung könnte zumindest ein Bounce eingeplant werden. Aus Bullenperspektive müßte das Währungspaar genau jetzt nach oben drehen.

.

Chart: GBP/AUD im Tageschart

 

Sollte die untere Begrenzung des Dreiecks verlassen werden und auch die Horizontalunterstützung bei 1,6863 nicht halten (schwarze Linie), wäre ein Doppeltop vollzogen und könnte eine Trendwende einläuten. Dabei wäre das Kursziel im Bereich von 1,6244 angesiedelt.  Unmittelbare Unterstützungen sind in diesem Szenario bei 1,6767 und 1,6666 vorzufinden (violette Linien).
 

Folgen Sie Jörg Rohmann auf Twitter @Joerg_AlpariDE.

Chart courtesy of StockCharts.com; http://stockcharts.com
Weitere Analysen von Florian Eberhard finden Sie im Alpari Newsroom

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge