Alpari: USD/CAD: Nächster Aufwärtsschub?

Mit der Ankündigung des QE3 Programms hat USD/CAD ein temporäres Tief bei 0,9637 ausgebildet. Seit diesem Intraday-Reversal hat sich ein mittelfristiger Aufwärtstrendkanal (rote Linien) etabliert. Nach dem letzten Aufwärtsschub vom unteren Ende des Trendkanals Mitte Januar 2013 fiel der US Dollar wieder zurück und testete das 38,2% Retracement Level (zweite blaue Linie von oben).  In den letzten beiden Handelstagen ergibt sich eine dynamische Aufwärtsbewegung, die bei einem Überschreiten des Pivotpunktes bei 1,0100 (untere grüne Linie) ein neues prozyklisches Kaufsignal auslösen würde und gute Chancen hat die obere Begrenzung des mittelfristigen Aufwärtstrend (obere rote Linie) zu erreichen. Im Erfolgsfall liegen die nächsten Horizontalwiderstände bei 1,0160 und 1,0232.
 

Von Seiten der trendfolgenden Indikatoren erhält der Aufwärtsschub sowohl im Tages- als auch Wochenchart Rückenwind. Der DMI ist in beiden Zeitfenstern positiv positioniert. Auf Tagesbasis hat der Stochastik-Indikator ein neues Kaufsignal geliefert (Indikatorensektion).  

 

Chart: USD/CAD im Tageschart 

Sollte  das Währungspaar am oben beschrieben Pivotpunkt bei 1,0100 scheitern, könnte erst einmal eine Verschnaufpause einsetzen. Gute Unterstützungen liegen bei 0,9979/ 0,9948 und 0,9907 vor (violette Linien). Perspektivisch könnte dann eine Seitwärtsphase zwischen 1,0100 und 0,9948 vorstellbar sein.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge