Asiatische Märkte zum zweiten Mal in Folge im Plus

TeleTrade DJ:Die meisten asiatischen Aktienindizes schlossen zum zweiten Mal in Folge im Plus, nachdem die geopolitischen Sorgen in den Hintergrund getreten sind.

Japanische Aktien stiegen aufgrund der Yen-Schwäche.

Der Handel an Märkten in China verlief uneinheitlich. Investoren warten auf die Veröffentlichung der Daten der Industrieproduktion, Einzelhandelsumsätze und Anlageinvestitionen in China am Mittwoch.

  • Nikkei 225 15,161.31 +30.79 +0.20%
  • Hang Seng 24,689.41 +43.39 +0.18%
  • Shanghai Composite 2,221.59 -3.06 -0.14%

Der Neuseeland-Dollar fiel gegenüber dem US-Dollar auf ein 2-Monatstief. Der Grund dafür ist die geringere Nachfrage nach risikobehafteten Vermögenswerten.

Das Real Estate Institute of New Zealand veröffentlichte am Dienstag den Hauspreisindex für Neuseeland. Der Index sank im Juli um 0,7% Juni: -0,3%).

Der australische Dollar fiel leicht gegenüber den US-Dollar. Der Geschäfts-Vertrauen-Index der National Australia Bank kletterte von 8 im Juni auf 11 im Juli.

Der Hauspreisindex in Australien stieg im zweiten Quartal um 1,8% (I. Quartal: +1,5%) und übertraf die Erwartungen für einen Anstieg um 1,1%. Der Wert des ersten Quartals wurde von +1,7% leicht nach unten revidiert.

Der japanische Yen sank leicht gegenüber dem US-Dollar. Japans Industrieproduktion fiel im Juni um 3,4% (Mai: -3,3%) und verfehlte die Erwartungen für ein Anstieg um 0,5%.

Japans Corporate Goods Price Index (CGPI) kletterte im Juli um 4,3%.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge