Auf dem US-Aktienmarkt gibt es ernsthafte Zweifel

Bernstein Bank: Der US-Aktienmarkt zweifelte an der wirtschaftlichen Erholung, was sich unmittelbar auf die Notierungen der führenden Unternehmen auswirkte. Hilft die enorme Menge an Geld, die gepumpt wurde, nicht weiter?

GBP/USD

GBPUSD

 

Die vom Arbeitsministerium veröffentlichten Daten zeigten, dass der Wert der Erstanträge auf Arbeitslosenunterstützung mit 884.000 gleich geblieben ist. Insgesamt erreichte die Zahl der Arbeitslosen in den USA 29,5 Millionen.

Amerikanische Analysten lassen sich von dieser Situation nicht entmutigen und sind der Ansicht, dass sich die US-Wirtschaft in einem ausgezeichneten Tempo erholt. Das US-BIP-Wachstum im dritten Quartal könnte höher als der Konsens sein und wird im Jahresvergleich 23% betragen. Eine solide Zahl für die größte Volkswirtschaft der Welt.

Am Donnerstag wurde der S&P500 bei 3.380 gehandelt, was fast dem Eröffnungsstand entspricht. Der DAX schloss mit einem leichten Rückgang von 0,35% auf 13.200.

 


 

Pfund Sterling

Das britische Pfund wurde am Donnerstag zum Außenseiter gegenüber dem US-Dollar. In nur einer Handelswoche verlor das Paar GBP/USD aufgrund zäher Meinungsverschiedenheiten zwischen den Regierungen bezüglich Brexit alle Gewinne seit Ende Juli.

Das Pfund befindet sich jetzt in einer sehr schlechten Lage. Der rückläufige Trend beginnt sich in rasantem Tempo zu entwickeln. Das Paar näherte sich dem Tageskurs SMA200 bei 1,2730. Wahrscheinlich sollte sich daraus eine leichte Aufwärtskorrektur ergeben, und dann wird sich der Rückgang fortsetzen.

Solange es keine optimistischen Äußerungen der britischen Regierung zu Brexit gibt, wird kein Wachstum des Pfundes erwartet.

Bitcoin

Wie viele bereits bemerkt haben, bewegt sich der Kryptomarkt und insbesondere der Preis für Bitcoin im Gleichschritt mit dem US-Aktienmarkt. Dies ist nicht überraschend, denn Bitcoin ist ein risikoreicher Vermögenswert, der mit Firmenaktien verglichen werden kann. In der aktuellen Situation hängt der Kurs von der Dynamik des US-Dollars sowie von der Erholung des Aktienmarktes ab.

Bisher ist das Ziel für eine Bitmünze, über die wichtige Spanne von 10.950 bis 11.000 Dollar zu kommen. Wenn dies bis Ende der Woche nicht erreicht wird, ist es wahrscheinlich, dass der Kurs auf 9.000$ pro Bitcoin fallen wird.

Was erwartet uns heute?

08.00 UK BIP seit Jahresbeginn
08.00 Britische Produktionsmenge für Juli
14.30 US-Verbraucherpreisindex Ausgangswert für August

Disclaimer & Risikohinweis

78% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.

Der Inhalt dieser Publikation dient ausschließlich allgemeinen Informationszwecken. Es handelt sich in diesem Kontext weder um eine individuelle Anlageempfehlung oder -beratung, noch um ein Angebot zum Erwerb oder der Veräußerung von Wertpapieren oder anderen Finanzprodukten. Der betreffende Inhalt sowie sämtliche enthaltenen Informationen ersetzen in keiner Weise eine individuelle anleger- bzw. anlagegerechte Beratung. Jegliche Darstellungen oder Angaben zu gegenwertigen oder vergangenen Wertentwicklungen der betreffenden Basiswerte erlauben keine verlässliche Prognose oder Indikation für die Zukunft. Sämtliche aufgeführte Informationen und Daten dieser Publikation basieren auf zuverlässigen Quellen. Die Bernstein Bank übernimmt jedoch keine Gewähr bezüglich der Aktualität, Korrektheit und Vollständigkeit der in dieser Veröffentlichung aufgeführten Informationen und Daten. An den Finanzmärkten gehandelte Wertpapiere unterliegen Kursschwankungen. Ein Contract for Difference (CFD) stellt darüber hinaus ein Finanzinstrument mit Hebelwirkung dar. Der CFD-Handel beinhaltet vor diesem Hintergrund ein hohes Risiko bis zum Totalverlust und ist damit unter Umständen nicht für jeden Anleger geeignet. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge