Bitcoin Analyse: Mittelfristig entscheidende Stelle!

direktbroker-FX.deDas Währungspaar Bitcoin (BTC) zum US-Dollar (USD) hat sich einer mittelfristig entscheidenden Stelle annähert. Dabei geht es um die einstige Unterstützung aus 2018 bei rund 6.000 USD, die entscheidend für den weiteren mittelfristigen Verlauf steht. Die aktuelle Aufwärtsdynamik lässt zwar keine Wünsche zu, leicht dürfte es für Bullen unter den gegebenen Umständen dennoch nicht werden.

Bis Anfang November 2018 wurde der Bereich um 6.000 USD noch als ausgiebige Unterstützung seitens der Marktteilnehmer in einem Abwärtstrend verwendet, nur wenig später brachen die Kryptowährung ein und auf 3.122 USD zurück. An dieser Stelle setzte anschließend eine mehrmonatige Stabilisierungsphase ein, die sich erst Anfang April dieses Jahres in eine Aufwärtsbewegung entladen konnte.

In den letzten Wochen legte das Währungspaar BTC/USD wieder merklich zu und konnte im heutigen Handel bis auf ein Niveau von knapp 6.000 USD zulegen.

 


 

Long-Chance:
Sollte das Niveau um 6.000 USD demnächst mit einem dynamischen Kurssprung überwunden werden, so dürfte dies weiteres Aufwärtspotenzial kurzfristig sogar in den Bereich von 8.000 USD freisetzen. Denkbar wären sogar noch höhere Notierungen, erste aber muss der Widerstandsbereich aus dem letzten Jahr nachhaltig und bestenfalls per Wochenschluss geknackt werden!

Zunächst einmal ist jedoch um 6.000 USD mit einem leichten Dämpfer zu rechnen, der locker bis in den Bereich von 5.500 USD abwärts reichen könnte. Dabei sollte dieses Verhalten nicht als Niederlage der Käufer gewertet werden, sondern stellt nur einen kurzfristigen Pullback dar. Dieser wäre im Übrigen hervorragend für den sukzessiven Positionsaufbau geeignet.

Erst unter dem Niveau von grob 5.000 USD müssten wieder Rückläufer zurück an die Jahrestiefs von 3.122 USD aus Ende 2018 angenommen werden.

 

 

Widerstände: 6.000 / 6.357 / 6.615 / 6.660 US-Dollar

Unterstützungen: 5.901 / 5.690 / 5.500 / 5.365 US-Dollar

Tageschart:
07052019WO

Bitcoin in US-Dollar, Wöchentlich, Örtliche Zeit (GMT+1); Kurs des Währungspaares zum Zeitpunkt der Erstellung der Analyse 5.909,00 US-Dollar; 15:15 Uhr – Quelle: direktbroker-FX


Disclaimer

Die hierin enthaltenen Informationen, Analysen, Marktkommentare, Handelssignale und Transaktionen sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Finanzinstrumenten dar. Sie berücksichtigen nicht die spezielle Situation des Empfängers im Hinblick auf dessen Anlageziele und Risikoneigung. Ferner stellen sie keine Finanzanalyse im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes dar und genügen auch nicht den gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen. Die direktbroker.de AG übernimmt keinerlei Gewährleistung für die Richtigkeit, Aktualität und Vollständigkeit der hierin enthaltenen Informationen. Jede Information oder in die Zukunft gerichtete Aussage kann ohne weitere Benachrichtigung geändert oder aktualisiert werden. Insbesondere übernimmt direktbroker.de AG keine Gewährleistung für die zukünftige Wertentwicklung von Finanzinstrumenten oder für etwaige Verluste aus Finanzanlagen, die gegebenenfalls auf Empfehlungen, Prognosen oder anderen Informationen eines Mitarbeiters von direktbroker.de AG oder Dritten basieren. Jede Meinungsäußerung stellt ausschließlich die persönliche Auffassung des Autors dar, die sich gegebenenfalls von der direktbroker.de AG unterscheidet. CFDs sind komplexe Instrumente und haben ein hohes Risiko, durch Hebelwirkung schnell Geld zu verlieren. 62% der Einzelhandelskonten verlieren beim Handel mit CFDs mit diesem Anbieter Geld. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Bitte lesen Sie die Leverates Risiko-Haftungserklärung.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge