Bitcoin: CME-Future im Fokus

IG: Der digitale Leitwolf wird aktuell von der Kryptoexchange Coinbase auf 10.775 US-Dollar taxiert. Damit liegt der Kurs rund 4 Prozentpunkte tiefer als am Vortag. Die Fälligkeit des CME-Future steht heute im Fokus.

Der Bitcoin-Kurs musste ähnlich wie kurz vor der Fälligkeit des kleineren CBOE-Future signifikante Kursverluste hinnehmen. Große Marktteilnehmer könnten hier den Kurs gedrückt haben, um vor dem Future-Settlement nochmals den Bitcoin zu verbilligen.

Anhand der folgenden Abbildung wird ersichtlich das die Einführung des Future-Handels reibungslos geklappt hat. Ziel des Bitcoin Future ist es, großen institutionellen Anleger die Möglichkeit zu bieten auf ein fallenden Bitcoin Kurs zu spekulieren.

Short Interest Bitcoin Future 26.01.2018
Zusammenhang zwischen Short-Positionen und Kursverlauf, Quelle: Bloomberg Terminal

In der Abbildung wird deutlich, dass mit der Einführung des Bitcoin-Futures das Interesse an Short-Positionen (blauer Verlauf) stark angestiegen ist. Gleichzeitig verzeichnete der Bitcoin einen signifikanten Kursrückgang (gelber Verlauf). Mit zunehmender Nähe zur Fälligkeit sank das Interesse an Short-Positionen im Bitcoin, da hier ein Rückgang zu verzeichnen war.

Dies ist natürlich aufgrund des noch jungen Marktes eine große Einschätzung zu den Kausalitäten zwischen Bitcoin Future und dem Underlying. Wir werden natürlich in den nächsten Monaten den Bitcoin Future Markt weiterhin im Auge behalten.

Bitcoin noch im Bären-Modus
Charttechnisch befindet sich die Leitwährung des Kryptowährungsmarktes weiterhin in einer abwärtsgeneigten Haltung. Die Bullen mussten im Handelsverlauf bereits das 50-%-Fibonacci-Retracement bei 11.507 US-Dollar preisgeben.

Sollten die Bullen im weiteren Handelsverlauf und im Wochenendhandel keine nennenswerten Akzente setzen, so könnten die Bären die Unterseite der technischen Dreiecks Formation in Angriff nehmen. Ein Fall unterhalb dieser Marke könnte bei gleichzeitiger Übernahme des 61,80-%-Fibonacci-Retracement bei 9523 US-Dollar die Abwärtsfahrt weiter bestärken.

Die Bullen könnten jedoch bei einer Kreuzung des MACD sowie steigenden Handelsvolumen eine Übernahme des 50-%-Fibonacci-Retracement erfolgreich durchführen. Gelingt dies könnten die Bullen im weiteren Verlauf die psychologische Marke von 12.000 US-Dollar wieder zurückgewinnen. Hiernach könnten die Bullen wieder gewollt sein, das bedeutende Trendumkehr-Retracement (38,20-%) bei 13.492 US-Dollar anzuvisieren.

BTC USD 26.01.2018
BTC/USD Tageschart (Zum aktuellen Bitcoin Wechselkurs)

 

Weitere Trading-News:
Bitcoin setzt Abwärtstrend fort, Großbritannien prüft Bitcoin-Verwendung
EZB schiebt EUR/USD an – Ampel bleibt auf grün
S&P 500: Korrekturgefahr nimmt zu

Disclaimer

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. Diese Information wurde von IG Europe GmbH und IG Markets Ltd (zusammen IG) bereitgestellt. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen. CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 68% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge