Brent Crude Öl Analyse: 30 Prozent Kurssturz!

direktbroker-FX.deAm Wochenende ließ Saudi-Arabien nach den gescheiterten Gesprächen zwischen der OPEC und Russland in der abgelaufenen Woche eine Bombe platzen und erhöhte seinerseits die Ölproduktion. Zur Stunde weitet sich der Preissturz beim Rohöl der Nordseesorte Brent Crude seit Freitag auf über 30 Prozent aus!

Schon in der abgelaufenen Handelswoche erlebte der Ölpreis einen massiven Kursrückgang von knapp 10 Prozent.

Anfang dieses Jahres notierte Brent noch im Bereich von 71,75 US-Dollar und damit im Bereich seiner Sommerhochs aus 2019. Die vergleichsweise spät erkannten Folgen ausgelöst durch das Corona-Virus setzte schlagartige Verkäufe frei, die in einem ersten Schritt rasch auf das Niveau von unter 58,86 US-Dollar und somit unter das Niveau der vorherigen Handelsspanne abwärts geführt haben.

Nach einem zwischengeschalteten Pullback zurück an 60,00 US-Dollar wurde der Ausverkauf unvermindert fortgesetzt und erreichte in der abgelaufenen Woche bei 45,53 US-Dollar seinen vorläufigen Höhepunkt.

Jetzt der nächste Hammer – am Wochenende kündigte Saudi-Arabien nach den gescheiterten Gesprächen zwischen der OPEC und Russland überraschend die Ölproduktion auf über 10 Millionen Barrel pro Tag zu erhöhen.

Der durch das Corona-Virus bedingte Nachfrageeinbruch versetzte die Märkte in blanke Panik.

 


 

 

Brent Crude Öl Short-Chance

Laut Nachrichtenagentur Bloomberg ist der aktuelle Kurssturz der größte Tagesrückgang in der Geschichte. Vielversprechende Handelsansätze lassen sich in der aktuellen Phase nur sehr schwer ableiten. Laut Goldman Sachs kann es sogar bis auf 20,00 US-Dollar weiter runter gehen.

Zeitweise könnten die Verluste aus der abgelaufenen Woche und jetzt vom Wochenende jedoch zur Oberseite korrigiert werden.

Ein Kursanstieg zurück an 37,50 US-Dollar wäre intraday möglich. Oberhalb der Kursmarke von 46,00 US-Dollar wäre durchaus ein Rücklauf zurück an den einstigen Aufwärtstrend und den Widerstandsbereich um 56,00 US-Dollar vorstellbar.

Höhere Kursgewinne lassen sich im jetzt entbrannten Ölpreiskrieg allerdings nicht ableiten.

  • Widerstände: 33,50 / 34,46 / 35,53 / 36,48 / 37,50 / 38,36 US-Dollar
  • Unterstützungen: 31,26 / 30,00 / 29,91 / 28,81 / 28,15 / 27,09 US-Dollar

 


 

Brent Crude Öl Wochenchart

Brent Crude Oil Future; Wöchentlich, Örtliche Zeit (GMT+1); Kurs des Rohstoffs zum Zeitpunkt der Erstellung der Analyse 32,36 US-Dollar; 06:30 Uhr

Brent Crude Oil Future; Wöchentlich, Örtliche Zeit (GMT+1); Kurs des Rohstoffs zum Zeitpunkt der Erstellung der Analyse 32,36 US-Dollar; 06:30 Uhr

Disclaimer

Die hierin enthaltenen Informationen, Analysen, Marktkommentare, Handelssignale und Transaktionen sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Finanzinstrumenten dar. Sie berücksichtigen nicht die spezielle Situation des Empfängers im Hinblick auf dessen Anlageziele und Risikoneigung. Ferner stellen sie keine Finanzanalyse im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes dar und genügen auch nicht den gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen. Die direktbroker.de AG übernimmt keinerlei Gewährleistung für die Richtigkeit, Aktualität und Vollständigkeit der hierin enthaltenen Informationen. Jede Information oder in die Zukunft gerichtete Aussage kann ohne weitere Benachrichtigung geändert oder aktualisiert werden. Insbesondere übernimmt direktbroker.de AG keine Gewährleistung für die zukünftige Wertentwicklung von Finanzinstrumenten oder für etwaige Verluste aus Finanzanlagen, die gegebenenfalls auf Empfehlungen, Prognosen oder anderen Informationen eines Mitarbeiters von direktbroker.de AG oder Dritten basieren. Jede Meinungsäußerung stellt ausschließlich die persönliche Auffassung des Autors dar, die sich gegebenenfalls von der direktbroker.de AG unterscheidet. CFDs sind komplexe Instrumente und haben ein hohes Risiko, durch Hebelwirkung schnell Geld zu verlieren. 62% der Einzelhandelskonten verlieren beim Handel mit CFDs mit diesem Anbieter Geld. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Bitte lesen Sie die Leverates Risiko-Haftungserklärung.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge