Brent Öl: Fehlausbruch – zurück in die Range!

GKFX: Der Mittwoch lieferte eine kleine Erholung beim Ölpreis, allerdings kam es bereits zur Mittagszeit zu einer Wiederaufnahme der Abwärtsbewegung. Bis zum Abend fiel der Brent-Kontrakt bis auf etwa 62,35 USD zurück.

Der Ausbruch nach oben vom Montag ist damit als Fehlausbruch zu klassifizieren, die charttechnische Lage hat sich damit wieder verschlechtert.

Am Donnerstagmorgen notiert der Preis für Brent Crude Oil bei rund 62,80 USD. Ein Blick auf den Stundenchart belegt, dass der Moving Average bereits gen Süden zeigt. Damit sind Long-Einstiege derzeit erstmal unattraktiv.

Aus technischer Sicht besteht bei einem Fall unter das Tief vom Mittwoch nämlich Abwärtspotenzial bis 61,20/61,00 USD. Darunter wäre das letzte Porzellan zerschlagen und eine größere Abwärtsbewegung bis 59,50 bzw. 58,30 wäre quasi vorprogrammiert.

Damit der Chart wieder auf grün springt, müssen die Bullen zunächst einen Rebreak über das Level 63,20 schaffen. Gelingt dies, wäre das nächste Kursziel bei rund 64 USD zu suchen.

Damit aber wirklich freie Bahn herrscht, muss der Bereich 64,30 USD klar überschritten und im Anschluss verteidigt werden – dann dürfen die bullishen Marktteilnehmer wieder von neuen Jahreshochs träumen.

Weitere Analysen zu Öl:

Deutlicher Anstieg beim Ölpreis nach Pipeline-Ausfall

Brent Öl: Die Bullen sind los!

Öl (WTI) weiterhin abwärtsgerichtet

Disclaimer

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 81% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Die dargestellten Analysen, Techniken und Methoden innerhalb unserer Kommentare und Marktberichte dienen ausschließlich Informationszwecken und sind weder eine individuelle Anlageempfehlung noch ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder sonstigen Finanzinstrumenten. Weiterhin stellt die vergangene Performance eines Finanzprodukts keine Vorhersage für die zukünftige Entwicklung dar. Eine Haftung ist ausgeschlossen.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge