Interview mit dem Online Broker CapTrader über kostengünstige Ordergebühren, kostenfreie Realtime Kurse, Optionen und internationalen Handel

David Ernsting, Herausgeber von Broker-Test.de sprach mit Christian Weiß, Geschäftsführer des Online Broker CapTrader, über kostengünstige Ordergebühren, den Fokus auf Kundensupport und kostenfreie Realtime Kurse und den internationalen Handel direkt an den Heimatbörsen.

 

Christian Weiß, Geschäftsführer CapTrader

Christian Weiß, Geschäftsführer CapTrader

Stellen Sie CapTrader einmal vor: Was ist das grundlegende Konzept des Online Brokers und welche Vorteile genießen CapTrader Kunden?

CapTrader ist ein Online-Broker mit Hauptsitz in Düsseldorf und wurde vor über zehn Jahren gegründet. Mit einem Depot bei uns können Kunden per direktem Börsenzugang rund um die Uhr mehr als 1,2 Millionen Wertpapiere an 135 Börsen, in 33 Ländern mit 23 Währungen handeln. Das weitreichende Portfolio umfasst Aktien, Optionen, ETFs, Futures, Fonds, Währungen, Optionsscheine, Zertifikate und weitere Wertpapierarten.

Unsere Kunden genießen mehrere konkrete Vorteile, die unser Depot mit sich bringt. Neben den geringen Ordergebühren zeichnen wir uns durch einen mehrfach prämierten Kundensupport aus, der via Telefon, Live-Chat und E-Mail börsentäglich erreichbar ist. Außerdem stellen wir kostenfreie Realtime Daten für europäische Aktien zur Verfügung und haben eine vergleichsweise geringe Ersteinlage.

CapTrader stellt seinen Kunden hochentwickelte Software wie die TraderWorkstation oder den AgenaTrader kostenlos zur Verfügung. Ebenfalls haben CapTrader Kunden die Möglichkeit sich bei deutschsprachigen Webinaren sowie Veranstaltungen mit bekannten Experten fachlich weiterzubilden.

 

Welche Produkte stehen bei CapTrader Kunden besonders hoch im Kurs und warum sind sie so beliebt?

Bei unseren Kunden stehen besonders US-Aktien sowie Optionen hoch im Kurs. Der Handel von US-Aktien über CapTrader ist äußerst beliebt, da wir unseren Kunden einen Kostenvorteil durch sehr günstige Konditionen in dieser Produktklasse bieten. Es können US-Aktien ab 1 US-Cent pro Aktie bei einer Mindestkommission von nur 2 USD pro Order gehandelt werden. Außerdem weist unser Produktportfolio ein breites amerikanisches Aktienangebot auf, das fast keine Wünsche offen lässt und somit viel Aktionspotential innehat.

Neben US-Werten gehören auch Optionen zu den meistgehandelten Produkten. Der Handel mit Optionen dient dabei nicht nur als eine Möglichkeit zur Absicherung des Depots, sondern wird auch für das aktive Portfoliomanagement genutzt, und auch deshalb so häufig von unseren Kunden durchgeführt, da wir ihnen eine Menge hochwertigen Content an die Hand geben und gezielt aufklären, welche Chancen und Risiken der Optionshandel bietet.

 

Nicht zuletzt durch die Corona-Krise gab es im letzten Jahr einen regelrechten Ansturm auf Online-Broker. Ist das Kundenwachstum bei CapTrader nach wie vor stark? Wenn ja, welche Maßnahmen werden getroffen, um diesem gerecht zu werden?

Der Ansturm auf Online-Broker ist noch nicht abgerissen. Die Anzahl der monatlichen Depotanträge bei uns ist seit Beginn der Corona-Krise konstant sehr hoch. Dementsprechend steigen die Handelsumsätze ebenfalls weiter. Neben Privatkunden begrüßen wir immer mehr Firmenkunden, Family Offices oder Financial Advisor bei CapTrader.

In diesem Zuge ist es uns wichtig zu nennen, dass wir äußerst dankbar dafür sind, unser Geschäft in der Krise so erfolgreich weiterführen zu können und das nicht als selbstverständlich ansehen.

Ebenfalls stieg bei vielen das ohnehin vorhandene Interesse zum Thema Börse und Finanzen und es entwickelte sich eine weitreichende FOMO – Fear of Missing out. Die Angst etwas zu verpassen, die man eher von Social Media kennt, ist nun auch an der Börse angekommen.

Um diesem starken Kundenwachstum gerecht zu werden, haben wir zum einen das Personal deutlich erhöht, weitere Stellen ausgeschrieben und auch in die Fortbildung der Mitarbeiter investiert, um weiterhin einen qualitativ hochwertigen Support anzubieten, durch den wir uns auszeichnen.

 

CapTrader hat ein neues Tool herausgebracht: Das CapTrader Dashboard. Welche Funktionen hat das Dashboard und wie kann es den Trading Alltag bereichern?

Zunächst ist zu nennen, dass das CapTrader Dashboard eine weitere Leistung in unserem umfangreichen Angebot ist und Kunden der CapTrader Trading Academy darauf kostenlos und exklusiv zugreifen können. Grundsätzlich dient das CapTrader Dashboard dazu, interessante Tradingideenund Marktanalysen zu finden. Es ermöglicht einen schnellen Einblick in das aktuelle Marktgeschehen und gibt schnell Insights zu verschiedenen Indikatoren und Werten.

Das CapTrader Dashboard bietet einen einfachen Marktüberblick durch die Bereiche Globale Trends, Marktsentiment sowie Gewinner und Verlierer. Des Weiteren finden die Kunden Markteinschätzungen,interessante Aktien Signale sowie kommende Ereignisse und Webinare. Die Markteinschätzungen werden dabei wöchentlich von mehreren Finanzexperten verfasst.

Im unteren Bereich befinden sich dann noch der Scanner mit Schnellfilterfunktion und der entsprechende Chart. Im Chart ist die technische Analyse anhand von mehr als 100 Indikatoren und weiteren Chart-Tools möglich. Für ausführlichere Erklärungen können wir auf unseren YouTube Kanal verweisen.

Auf diesem findet man in der Playlist „Dashboard“ bereits Webinare zu dem Dashboard, in denen die Funktionen anhand von Praxisbeispielen erklärt werden.

 

CapTrader wirbt unter anderem mit einem sehr breit gefächerten Produktportfolio. Welche Werte kann man bei CapTrader handeln, die man vielleicht nicht auf Anhieb im Hinterkopf hat, wenn man ein Depot bei einem deutschen Broker eröffnet?

Unser Produktangebot ist nicht zuletzt so groß, da wir den internationalen Handel in einer Vielzahl von Ländern direkt an den Heimatbörsen anbieten. Und eben durch diese internationalen Börsenanbindungen können Kunden nicht nur deutsche oder US-amerikanische Werte handeln, sondern beispielsweise auch chinesische und australische Aktien oder gar Aktien von Lachszuchten aus Norwegen, welche zunächst womöglich nicht im Fokus der Kunden stehen, aber ebenfalls entsprechende Chancen mit sich bringen können.

Zudem bieten wir einige verschiedene Wertpapiertypen an, so auch die sogenannten Real Estate Investment Trusts, kurz REITs. Besonders bei Kunden, die eine Dividendenstrategie mit ihrem Portfolio verfolgen, sind REITs sehr beliebt, da diese eine sehr hohe Dividendenausschüttung aufweisen und eine gute Möglichkeit zur Diversifizierung darstellen können.

Ebenfalls sind in dem Zusammenhang der verschiedenen Wertpapierarten auch ETNs und ETFs sowie Futures z.B. auf Kryptowährungen zu nennen.

Über diese Produkte haben unsere Kunden dann die Möglichkeit, am Krypto-Hype zu partizipieren und zu profitieren.

 

Welche Projekte stehen als nächstes an und wo sehen Sie die nächsten Entwicklungspotentiale von CapTrader? Geben Sie bitte einen kleinen Ausblick.

Im Moment ist wie bereits erwähnt das hohe Kundenwachstum für uns das Maß aller Dinge. Wir müssen dieses Momentum als Unternehmen nutzen, um nachhaltig zu wachsen. Nur so können wir unseren Kunden weiterhin den Service und die Produkte in der Qualität anbieten, die sie von uns gewohnt sind.

Um das zu erreichen, müssen neue Mitarbeiter eingestellt und eingearbeitet, bestimmte Prozesse neu strukturiert sowie optimiert werden. In dieser Zeit zeigt sich, wie wichtig es ist, als Team eine Einheit zu bilden und an einem Strang zu ziehen, um gemeinsam das hohe Aufkommen zu bewältigen und sich weiterzuentwickeln.

Zudem arbeiten wir derzeit mit Hochdruck an verschiedenen Marketingprojekten, die wir in absehbarer Zeit präsentieren werden.

 

Vielen Dank für das Interview!

 

Weitere Informationen zu Neobroker und Leanbroker.

Disclaimer & Risikohinweis

73,9% der Privatanleger verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.

CFDs (Contracts for Difference) sind komplexe Finanzinstrumente und bergen aufgrund der Hebelwirkung ein hohes Risiko für Ihr eingesetztes Kapital. Stellen Sie daher sicher, daß Sie die Funktionsweise von CFDs verstehen und sich das Risiko eines Verlustes leisten können.

Weitere Trading News Weitere Trading News