Cash-Burn-Rate setzt Twitter-Aktie unter Druck

Ayondo MarketsDie umstrittene Social Media Plattform Twitter wird ihren Gewinn für Q1 vor Börsenöffnung am kommenden Mittwoch bekanntgeben. Die Twitter-Aktie notiert derzeit nur einen Dollar über dem Allzeit-Tief von 13,72 Dollar. Dadurch steht das Unternehmen unter enormen Druck, denn die Konkurrenten der Branche verzeichnen entweder Allzeit-Hochs oder sind diesen sehr nahe. Im vergangenen Quartal verzeichnete Twitter Verluste von 167 Millionen Dollar, was sich hinsichtlich der Cash-Burn-Rate zu einem ernstzunehmenden Problem entwickelt. Zudem fielen die Werbeeinnahmen im selben Zeitraum leicht auf einen Wert von 638 Millionen Dollar.

 

Der doppelt negative Effekt zeichnet sich in der Kursentwicklung des Aktienpreises ab, der seit dem Hoch im März 2015 von 50 Dollar um satte 70% fiel. Der US-Präsident könnte dem Unternehmen durch den ‚Trump-Effekt‘ jedoch wieder Aufschwung geben, da er Twitter als vorrangiges Medium seiner politischen Kommunikation, sowohl national als auch international, nutzt.

 

Der mögliche finanzielle Aufschwung könnte zu einer Erhöhung der Nutzerzahlen führen und dem aktuellen monatlichen Cash-Burn Einhalt bieten und das Unternehmen so aus dem Tief holen.

 

.

Disclaimer

Trade und Orderausführungen werden ausschließlich durch BUX Financial Services Limited erbracht.

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren.

75,9% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.

Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge