Aktie im Fokus: Commerzbank – Aktie hebt nach Zahlen ab!

direktbroker-FX.deDas zweitgrößte Geldinstitut Deutschlands, die Commerzbank, hat heute früh Zahlen zum abgelaufenen Geschäftsjahr vorgelegt. Investoren nahmen diese wohlwollend auf und schoben den Wert intraday um über 6,3 Prozent an. Außerdem zeichnet sich noch ein größerer Boden im Bereich einer wichtigen Supportzone aus den letzten Jahren ab.

Seit dem Spätsommer letzten Jahres versucht das Papier der Commerzbank nämlich in einer Seitwärtsphase eine Trendwende zu etablieren, die mit dem heutigen Kurssprung immer mehr zu gelingen scheint und hierdurch wieder mittelfristige Signale hervorbringen könnte.

Commerzbank Long-Chance

Die monatelange Seitwärtsphase wird im heutigen Handel versucht mit einem Kursanstieg aufzulösen. Kommt es zu einem nachhaltigen Wochenschlusskurs oberhalb des 50-Tage-Durchschnitts (blaue Linie) bei aktuell 6,06 Euro, könnte dies ein Freifahrtschein in Richtung der Zwischenstände aus Juli 2019 bei 6,73 Euro werden.

Darüber bestünde schließlich die Möglichkeit eines Anstiegs in den Widerstandsbereich aus den letzten beiden Jahren um 8,00 Euro.

 


 

Dafür müssen aber stetig weitere Käufer mobilisiert werden, Vertrauen scheint die Bank durch keine negativen Überraschungen gewonnen zu haben.

Fällt der Wert jedoch unter das Niveau von 5,70 Euro noch in dieser Woche zurück, dürfte die Handelsspanne der vorherigen Monate wieder aufgenommen werden.

Kritisch wäre ein Bruch der Jahrestiefstände aus 2019 bei 4,64 Euro, in diesem Fall müsste mit mittelfristigen Verkaufssignalen in Richtung 3,00 Euro gerechnet werden.

 

Eckpunkte: LONG

  • Einstieg per Market-Buy-Order : 6,22 Euro
  • Kursziel : 6,73 / 8,00 Euro
  • Stop : < 5,65 Euro
  • Risikogröße : 0,57 Euro
  • Zeithorizont : 1 – 3 Monate

 

Commerzbank Wochenchart

Commerzbank AG; Wöchentlich, Örtliche Zeit (GMT+1); Kurs der Aktie zum Zeitpunkt der Erstellung der Analyse 6,22 Euro; Handelsplatz: Xetra; 11:45 Uhr

Commerzbank AG; Wöchentlich, Örtliche Zeit (GMT+1); Kurs der Aktie zum Zeitpunkt der Erstellung der Analyse 6,22 Euro; Handelsplatz: Xetra; 11:45 Uhr

 


 

Disclaimer

Die hierin enthaltenen Informationen, Analysen, Marktkommentare, Handelssignale und Transaktionen sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Finanzinstrumenten dar. Sie berücksichtigen nicht die spezielle Situation des Empfängers im Hinblick auf dessen Anlageziele und Risikoneigung. Ferner stellen sie keine Finanzanalyse im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes dar und genügen auch nicht den gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen. Die direktbroker.de AG übernimmt keinerlei Gewährleistung für die Richtigkeit, Aktualität und Vollständigkeit der hierin enthaltenen Informationen. Jede Information oder in die Zukunft gerichtete Aussage kann ohne weitere Benachrichtigung geändert oder aktualisiert werden. Insbesondere übernimmt direktbroker.de AG keine Gewährleistung für die zukünftige Wertentwicklung von Finanzinstrumenten oder für etwaige Verluste aus Finanzanlagen, die gegebenenfalls auf Empfehlungen, Prognosen oder anderen Informationen eines Mitarbeiters von direktbroker.de AG oder Dritten basieren. Jede Meinungsäußerung stellt ausschließlich die persönliche Auffassung des Autors dar, die sich gegebenenfalls von der direktbroker.de AG unterscheidet. CFDs sind komplexe Instrumente und haben ein hohes Risiko, durch Hebelwirkung schnell Geld zu verlieren. 62% der Einzelhandelskonten verlieren beim Handel mit CFDs mit diesem Anbieter Geld. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Bitte lesen Sie die Leverates Risiko-Haftungserklärung.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge