DAX: 12.500-Punkte-Marke im Visier

GKFX: Die Zuversicht im US-chinesischen Handelskonflikt und ein Kurssprung bei der SAP-Aktie haben in der vergangenen Woche dem DAX auf Wochensicht ein Plus von 4,15 Prozent auf 12.511 Punkte beschert.

Die Aussage vom Herrn Trump, dass die Handelsgespräche „wirklich gut“ verlaufen und ein „Mini Deal in greifbarer Nähe sei, haben eine schöne Euphorie bei den Aktienindizes ausgelöst.

Aber Vorsicht!

Eine Enttäuschung kann die Kurse blitzschnell wieder auf Talfahrt schicken.

Charttechnik:
Aus charttechnischer Sicht hat sich die Lage wieder etwas aufgehellt. Der DAX stieg erneut bis zum entscheidenden Punkt bei 12.495, konnte diesen aber nicht signifikant überschreiten. Oberhalb von diesem Level dürfte sich der Index weiter Luft bis 12.603 verschaffen. Wenngleich die Bullen aktuell am Drücker sind, die Bären werden weiter auf ihre Chance lauern.

 


Gelingt es ihnen das Ruder zu übernehmen, so wäre ein dynamischer Abverkauf in Richtung des letzten Tiefs bei 11.820 denkbar.

Die Wolke dürfte in diesem Fall erneut als willkommene Unterstützungszone fungieren.

 

DAX Analyse 15.10.2019

DAX Analyse 15.10.2019

 


 

Disclaimer

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 81% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Die dargestellten Analysen, Techniken und Methoden innerhalb unserer Kommentare und Marktberichte dienen ausschließlich Informationszwecken und sind weder eine individuelle Anlageempfehlung noch ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder sonstigen Finanzinstrumenten. Weiterhin stellt die vergangene Performance eines Finanzprodukts keine Vorhersage für die zukünftige Entwicklung dar. Eine Haftung ist ausgeschlossen.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge