DAX: Bei 12.300 ist der Deckel drauf!

GKFX: Der DAX zog gestern bis zum frühen Nachmittag an und erreichte fast die 12.300er Marke. Wie zu erwarten war, erfolgte dort ein Reversal nach unten. Zum Xetra-Schluss verbuchte der deutsche Leitindex ein Minus von 0,49%, der Close lag bei 12.203 Punkten. Nachbörslich ging es weiter nach unten, sodass auch der Supportbereich bei 12.100 erreicht wurde.

Heute früh bewegt sich der DAX vorbörslich im Bereich der 12.140er Marke und damit oberhalb der Supportzone 12.090/12.100.

Diese wurde in den letzten Tagen insgesamt fünf Mal verteidigt und muss daher halten, ansonsten besteht die Gefahr eines Rückfalls bis zur 12.000er Marke.

Sollte diese runde Marke nach unten verlassen werden, könnte der DAX auf die Tiefs des vergangenen Freitags bei etwa 11.930 zurückfallen.

Auf der Oberseite warten heute bei 12.160 sowie 12.200/12.210 Widerstände. Von dort aus könnte eine neue Bärenattacke starten. Sollten die Bullen diese Hürde aber aus dem Weg räumen, wäre ein erneuter Move bis zum Widerstand 12.300 realistisch.

Ein weiteres Widerstandsareal liegt etwa 30-40 Punkte darüber: Seit Ende Juni wurde die Zone 12.330/12.340 bereits fünf Mal getestet, ein klares Zeichen für deren Signifikanz.

Weitere Analysen zum DAX:

DAX: Erholung unterbrochen

 

DAX: Rückschlag bei 12.300 – was jetzt?

Disclaimer

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 73% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Die dargestellten Analysen, Techniken und Methoden innerhalb unserer Kommentare und Marktberichte dienen ausschließlich Informationszwecken und sind weder eine individuelle Anlageempfehlung noch ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder sonstigen Finanzinstrumenten. Weiterhin stellt die vergangene Performance eines Finanzprodukts keine Vorhersage für die zukünftige Entwicklung dar. Eine Haftung ist ausgeschlossen.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge