DAX: Die Volatilität ist zurück

ActivTrades: Die Märkte scheinen zur Zeit etwas aufgerüttelt zu sein. Man könnte sagen, dass die Volatilität an den Märkten zurück ist. Einer der Barometer, der versucht die sogenannte Vola einzufangen, ist der Volatilitätsindex der Deutschen Börse.

Zum ersten Mal seit dem Brexit-Votum zeigte dieser zu Wochenbeginn nun einen großen Ausschlag und übertrifft sogar die Werte aus dem Juni 2016.

DAX Chart 16.02.2018

Die Aussicht von Änderungen an den Zinsmärkten führt gerade bei den sogenannten Leverage-Anlagen zu einer gewissen Nervosität (Anmerk. d. Redakt.: Erklärung Leverage). Gehebelte, also kreditfinanzierte Geschäfte reagieren besonders sensibel, wenn die Möglichkeit einer Änderung im Fixed-Income-Bereich anstehen könnte. Diese Erwartungen können dann sogar die realwirtschaftlichen positiven Vorgaben außer Kraft setzen.

Dies kann dann dazu führen, dass die Engagements in diesen Bereichen zurückgefahren werden, was dann gegebenenfalls einen Abwärtseffekt verstärken kann.

Korrektur noch im vollen Gange
Was aus charttechnischer Sicht nun das Bild im Deutschen Leitindex eintrübt ist das Unterschreiten der 200-Tage-Linie. Dies könnte bedeuten, dass mittelfristig die Korrektur noch nicht ausgestanden ist.

Auf der kurzfristigen Ebene ist jedoch positiv zu werten, dass mit der Tages-Kerze von Mittwoch das Jahrestief gekauft wurde. In solch volatilen Märkten bieten sich viele Chancen für kurzfristige Einstiege in beide Richtungen. Wer langfristig plant, sollte auch mit einer längeren Seitwärtsphase rechnen. Diese könnte sich auf hohem Niveau abspielen.

Autor: Malte Kaub

 

Weitere Meldungen:
EUR/USD: Der letzte Funke fehlt noch
Indien verstärkt Restriktionen – Bitcoin fällt unter 10.000!
Aktie im Fokus: Siemens – Umkehr am letzten Tief

 

Hinweis: Alle gehebelten Produkte tragen ein hohes Maß an Risiko für Ihr Kapital. Die hier formulierten Gedanken und Meinungen sind ausschließlich die des Autors und spiegeln nicht unbedingt die Ansicht von ActivTrades Plc wider. Dieser Kommentar ist nur zu Informationszwecken und sollte nicht als Anlageberatung verstanden werden. Jegliche Prognosen sind keine verlässlichen Indikatoren für künftige Kursentwicklungen. Die Entscheidung, diese Ideen und Vorschläge umzusetzen, liegt im alleinigen Ermessen des Lesers. ActivTrades PLC ist von der britischen Financial Conduct Authority (FCA – Registrierungsnummer 434413) zugelassen und wird von dieser reguliert.

Disclaimer

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 69 % der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Die zur Verfügung gestellten Informationen stellen keine Anlageauskunft dar. Sie wurden nicht im Einklang mit den rechtlichen Anforderungen erstellt, welche eine unabhängige Anlageauskunft fördern soll, und ist demnach als Marketingmitteilung zu verstehen. Alle Informationen wurden durch ActivTrades PLC (“AT”) erstellt. Die Informationen beinhalten keine Auskunft über ATs Preise, oder ein Angebot oder Aufforderung zu einer Transaktion in irgendeinem Finanzinstrument. Es wird keine Gewähr für die Richtigkeit oder Vollständigkeit dieser Information gegeben. Alle Informationen berücksichtigen nicht die individuellen Anlageziele und die Finanzsituation der Empfänger. Renditeentwicklung in der Vergangenheit ist kein zuverlässiger Indikator zukünftiger Entwicklungen. AT bietet ausschließlich einen Auftragsdurchführungsservice an. Folglich geschieht der Handel auf Basis dieser Information auf eigenes Risiko.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge