DAX – Doppelboden oder nur ein Strohfeuer?

GKFXDer DAX kam gestern erneut unter die Räder und fiel um rund 1,7 Prozent. Das Tagestief lag bei 11.009 Punkten und unterschritt damit intraday das bisherige Novembertief bei 11.051 Punkten.

Bis zum Xetra-Close und overnight kam es allerdings zu einer Erholung, sodass der deutsche Leitindex vorbörslich bei rund 11.130 Punkten in den Handel startete.

Aus technischer Sicht ist ein Bounce nach oben aufgrund der überverkauften Lage jetzt möglich, allerdings sollten aktive Trader auf folgende Widerstandsmarken achten, die Erholungen jederzeit abrupt beenden können: Bei rund 11.190 wartet ein Gap-Widerstand, bei 11.215 ein Fibonacci-Retracement, ein weiterer Gap-Resist liegt bei rund 11.230.

 


Ein aus zwei Fibos bestehendes Retracement-Cluster liegt außerdem zwischen 11.260 und 11.270. Hier ist mit Gegenwehr seitens der Bären zu rechnen.

Wichtig: Kommt es zu einem Bruch des gestrigen Tiefs, muss jederzeit mit einem Rückfall bis 10.830/10.800 gerechnet werden.

 

DAX vom 21.11.2018

DAX – Doppelboden

 


 

Disclaimer
Die dargestellten Analysen, Techniken und Methoden innerhalb unserer Kommentare und Marktberichte dienen ausschließlich Informationszwecken und sind weder eine individuelle Anlageempfehlung noch ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder sonstigen Finanzinstrumenten. Weiterhin stellt die vergangene Performance eines Finanzprodukts keine Vorhersage für die zukünftige Entwicklung dar. Eine Haftung ist ausgeschlossen.

Disclaimer

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 81% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Die dargestellten Analysen, Techniken und Methoden innerhalb unserer Kommentare und Marktberichte dienen ausschließlich Informationszwecken und sind weder eine individuelle Anlageempfehlung noch ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder sonstigen Finanzinstrumenten. Weiterhin stellt die vergangene Performance eines Finanzprodukts keine Vorhersage für die zukünftige Entwicklung dar. Eine Haftung ist ausgeschlossen.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge