DAX fängt sich zunächst – Angst vor dem Liquiditätsentzug

CMC MarketsDas plötzliche Umschlagen der Stimmung sowie die Rasanz des gestrigen Kursrückgangs sind kennzeichnend für einen Bullenmarkt. Relativ schwache, dafür stetige Anstiege werden von schnellen und scharfen Korrekturen unterbrochen. Trotzdem könnte es noch eine Weile dauern, bis der gestrige Rückgang verdaut sein wird.
 

Die Anleger warten nun erst einmal auf neuen Input von der US-Notenbank, ob sie wirklich noch in diesem Jahr eine Bilanzverkleinerung und damit eine Liquiditätsverknappung im Schilde führt. Dass der Deutsche Aktienindex heute wieder an den Tiefs gekauft wurde, zeigt, dass die Anleger die Wahrscheinlichkeit dafür als herzlich gering einschätzen.
 

Sie sehen das jüngste Sitzungsprotokoll als eine Art Testballon – vergleichbar mit den Äußerungen der Europäischen Zentralbank, die Leitzinsen noch vor dem Ende des Anleihekaufprogramms erhöhen zu wollen. Die Notenbanken versuchen damit herausfinden, wie vorbereitet die Märkte auf solche Entwicklungen sind.

.

Disclaimer

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 78% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge in der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge