DAX: Happy End nach volatiler Woche

HypoVereinsbank onemarkets: In der abgelaufenen Woche zeigten sich die Aktien äußerst schwankungsfreudig. Schuld waren vor allem die Handelsstreitigkeiten zwischen den USA und China. Zum Wochenschluss haben sich die meisten Aktienbarometer jedoch gefangen. So schloss der DAX® wieder über 12.500 Punkte unter EuroStoxx® 50 oberhalb von 3.450 Punkten. In den USA markierte der NASDAQ®-100 gar ein neues Allzeithoch.

Der Euro/US-Dollar tauchte im Wochenverlauf unter die Marke von 1,17 US-Dollar und blieb damit im seit Mitte Mai gebildeten Seitwärtstrend. Der Rohstoffmarkt zeigte sich im Wochenverlauf ebenfalls schwächer. Gold sackte zum Wochenschluss auf rund 1.240 US-Dollar pro Feinunze ab und der Preis für ein Barrel Brent gab auf 75 US-Dollar nach.

In der kommenden Woche wird der Handelsstreit sicherlich wieder Top-Thema an den Börsen sein. Allerdings dürften die anstehenden Wirtschaftsdaten sowie die Berichtssaison die Märkte maßgebliche Impulse geben.

Charttechnischer Ausblick für den DAX

  • Widerstandsmarken: 12.500/12.630 Punkte
  • Unterstützungsmarken: 12.170/12.340/12.400/12.450 Punkte

Der DAX® eröffente mit mit einem Gap nach oben und konnte sich im Tagesverlauf im Bereich von 12.550 Punkte festsetzen. Damit besteht die Chance auf eine Fortsetzung des Aufwärtstrends bis 12.630 Punkte und im weiteren Verlauf bis 12.760 Punkte. Auf der Unterseite finder der DAX® zwischen 12.400 und 12.500 Punkten eine breite Unterstützung.

DAX in Punkten; 4-Stundenchart (1 Kerze = 4 Stunden)

Weitere Analysen zum DAX:
Dax mit freundlichem Start in den letzten Handelstag der Woche
DAX mit Wochenendspurt – Schlechte Nachrichten sind wieder gute Nachrichten
DAX: Oberhalb 12.380 weiter bullish

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge