DAX: Hinweise auf Rücksetzer verdichten sich!

GKFX: Der deutsche Leitindex schloss gestern mit einem Minus von 0,43 Prozent bei 10.275 Punkten. Im Tagesverlauf hatte er ein Hoch bei 10.382 erreicht, dass allerdings nicht lange gehalten werden konnte. Das zeigt, dass der Widerstand bei 10.340/10.365 – bestehend aus den Hoch vom 31. Mai und 23. Juni – nicht zu unterschätzen ist.


Am heutigen Freitag zeigt sich der DAX komfortabel über der 10.300er Marke. Für kurzfristige Trader fungieren die folgenden Levels als wichtige Orientierungsmarken: Ein Ausbruch über die 10.380er Zone eröffnet Folgepotenzial von rund 100 Punkten, die Gefahr eines Fehlausbruchs ist allerdings hoch. Aus Sicht des Chance-Risiko-Verhältnisses bieten Long-Einstiege nach einem Pullback die bessere Option. Die wichtige Unterstützung liegt hierbei bei 10.280/10.260. Ein weiterer Unterstützungsbereich ist bei 10.230 sowie 10.180 Punkten zu finden.

Das A und O für eine Fortsetzung der bullishen Tendenz ist die Verteidigung der 10.140er Marke. Wird diese nachhaltig unterschritten, schwinden die Chancen auf ein Wiedersehen mit der 10.500er Marke. Das gestrige Hoch könnte sich als vorläufiges Ende der Nach-Brexit-Rallye entpuppen.

Disclaimer

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 81% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Die dargestellten Analysen, Techniken und Methoden innerhalb unserer Kommentare und Marktberichte dienen ausschließlich Informationszwecken und sind weder eine individuelle Anlageempfehlung noch ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder sonstigen Finanzinstrumenten. Weiterhin stellt die vergangene Performance eines Finanzprodukts keine Vorhersage für die zukünftige Entwicklung dar. Eine Haftung ist ausgeschlossen.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge