DAX kennt kein Halten mehr – Gefährlicher Cocktail treibt Kurse

FXCM: DAX kennt kein Halten mehr – Gefährlicher Cocktail treibt Kurse
 
Die Kombination aus lockerer Geldpolitik der Notenbanken einerseits und guter Konjunkturdaten andererseits treibt die Kurse an den weltweiten Börsen weiter nach oben. Was nach einem Widerspruch klingt, denn verbessern sich die wirtschaftlichen Aussichten, braucht es keine Zinssenkungen und weit geöffnete Geldschleusen mehr, löst sich bei näherem Hinschauen schnell wieder auf.
 

Die chinesische Notenbank versucht mit ihrer Zinssenkung vom Freitag, lediglich eine weitere Liquiditätsverknappung am grauen Kapitalmarkt und weiter fallende Immobilienpreise zu verhindern, um einem Absturz der Wirtschaft im Reich der Mitte zuvor zu kommen. Und die guten Daten, die heute vom ifo-Institut aus München gekommen sind, könnten sich am Ende als eine reine Momentaufnahme entpuppen, die den sechsmonatigen Abwärtstrend nur kurz unterbrechen statt zu beenden. Denn die fundamentalen, aber auch geopolitischen Rahmenbedingungen haben sich in den vergangenen Wochen nicht wirklich verbessert.
 

Dass die Aktienmärkte diesen gefährlichen Cocktail allerdings als Basis für eine solche Rally nehmen, macht sie anfällig auch für wieder schnelle Abwärtsbewegungen, wie wir sie im Oktober beim DAX-Absturz auf 8.350 Punkte gesehen haben. Aktuell jedoch sind viele Investoren gezwungen, entgegen ihrer Einstellung auf den fahrenden Zug noch aufzuspringen, da ihnen sonst die Kurse weglaufen. Gerade Fondsmanager, die ihren Anlegern nicht erklären wollen, warum die Kurse an den Börsen steigen, ihr Fondspreis aber nicht, dürften im Zuge des klassischen Window Dressings zum Jahresende gezwungen sein, noch in den Markt einzusteigen.
 

Das sollte die Kurse bis Weihnachten stützen und kleinere Korrekturen schnell wieder ausbügeln. Hinzu gesellen sich alldiejenigen, die bei immer weiter fallenden Zinsen schlichtweg keine Alternative zu Aktien finden und deshalb mehr Risiko in Kauf nehmen. Das dürften diese Anleger am Ende jedoch teuer bezahlen, wenn die Reise an den Börsen wieder abwärts geht.

 

 

Von Jens Klatt

Disclaimer

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 73,05% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Der Handel mit Devisen (Forex) and Differenzkontrakten (“CFD”) auf Margin ist mit einem hohen Risiko verbunden und unter Umständen nicht für alle Anleger geeignet. Die Produkte sind für Privatkunden, professionelle Kunden und geeignete Gegenparteien bestimmt. Mit der Kontoführung bei Forex Capital Markets Limited (“FXCM LTD”) könnten Privatkunden einen Totalverlust Ihrer eingezahlten Gelder erleiden, unterliegen aber keinen Nachzahlungsverpflichtungen über die eingezahlten Gelder hinaus; professionelle Kunden und geeignete Gegenparteien könnten dagegen Verluste über die Einlagen hinaus erleiden. Bevor Sie Produkte von FXCM LTD, einschließlich aller EU-Niederlassungen, aller Tochtergesellschaften der oben genannten Unternehmen oder anderer Unternehmen innerhalb der FXCM-Unternehmensgruppe [zusammen die “FXCM Gruppe”] handeln, sollten Sie Ihre finanzielle Situation und Ihren Erfahrungsstand sorgfältig prüfen. Die FXCM Gruppe kann allgemeine Kommentare abgeben, die nicht als Anlageberatung gedacht sind und nicht als solche ausgelegt werden dürfen. Konsultieren Sie einen unabhängigen Finanzberater. Die FXCM Gruppe übernimmt keine Haftung für Fehler, Ungenauigkeiten oder Auslassungen; sie übernimmt keine Garantie für die Richtigkeit, Vollständigkeit von Informationen, Texten, Grafiken, Links oder anderen in diesen Materialien enthaltenen Inhalten. Lesen und verstehen Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen auf den Webseiten der FXCM Gruppe, bevor Sie weitere Maßnahmen ergreifen. Forex Capital Markets Limited (“FXCM LTD”) ist eine agierende Tochtergesellschaft innerhalb der FXCM-Unternehmensgruppe (zusammen die “FXCM Gruppe”). Alle Verweise auf dieser Website auf “FXCM” beziehen sich auf die FXCM Gruppe. FXCM LTD ist durch die UK Financial Conduct Authority (“FCA”) zugelassen [FCA Registrierungsnummer 217689] und unterliegt deren Bestimmungen. Forex Capital Markets Limited, Zweigniederlassung Deutschland (‚FXCM Germany’) ist eine Niederlassung von Forex Capital Markets Ltd, zu großem Teil reguliert durch die FCA und in anderen Bereichen reguliert durch die deutsche Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (“BaFin”) [BaFin Registrierungsnummer 122556]. Registriert im Handelsregister in England und Wales mit der Nummer: 04072877.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge