DAX mit neuem Jahreshoch – und nun?

GKFX: Wie es scheint hat der Markt die Schlappe des US-Präsidenten Trump bei der Gesundheitsreform schnell abgehackt. Der DAX stürmte gestern auf ein neues Jahreshoch bei 12.159 Punkten. Zum Handelsende stand ein Plus von 1,3% bei 12.149 Zählern zur Buche. Nicht schlecht, wenn man bedenkt, dass der Index mit 11.957 die Handelswoche begann.

Somit ist der kleine Abwärtstrend auf Stunde wieder hinfällig. Der Bruch entstand als der Kurs die Marke von 12,112 signifikant hinter sich lassen konnte. Unser Augenmerk liegt jetzt auf dem Aufwärtstrend, der sich im Anschluss ausgebildet hat. Aufgrund des zügigen Anstiegs ist die Wahrscheinlichkeit einer Korrektur in diesem Zeitfenster relativ groß. Ebenfalls könnte das deutsche Börsenbarometer an der Marke von 12.200 starken Widerstand erfahren. Supportzonen auf der Unterseite befinden sich bei 12.098 sowie im Bereich von 12.000 Zählern. Von dort aus ist mit einem Angriff der Bullen zu rechnen. Rutscht der Kurs unter die 11.915 wären die Bären wieder an der Reihe und könnten ihr Glück versuchen.

Auf Tagesbasis ist der Kurs aus dem Außenstab ausgebrochen. Leider haben wir auf der Oberseite nur ein Ziel. Es ist das Allzeithoch vom April 2015 bei 12.398.

RISIKOHINWEIS
Die dargestellten Analysen, Techniken und Methoden innerhalb unserer Kommentare und Marktberichte dienen ausschließlich Informationszwecken und sind weder eine individuelle Anlageempfehlung noch ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder sonstigen Finanzinstrumenten. Weiterhin stellt die vergangene Performance eines Finanzprodukts keine Vorhersage für die zukünftige Entwicklung dar. Eine Haftung ist ausgeschlossen.

Disclaimer

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 81% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Die dargestellten Analysen, Techniken und Methoden innerhalb unserer Kommentare und Marktberichte dienen ausschließlich Informationszwecken und sind weder eine individuelle Anlageempfehlung noch ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder sonstigen Finanzinstrumenten. Weiterhin stellt die vergangene Performance eines Finanzprodukts keine Vorhersage für die zukünftige Entwicklung dar. Eine Haftung ist ausgeschlossen.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge