DAX: Noch gibt es keine Entwarnung!

GKFX: Der deutsche Leitindex konnte in der vergangenen Woche mal wieder beeindruckende Gewinne verzeichnen und legte satte 2,7 Prozent zu. Auch der gestrige Start konnte sich sehen lassen, am Ende der Session stand ein Plus von 0,92 % bei 12.155 Zählern auf der Anzeigentafel.

Doch nun wird aus charttechnischer Sicht die Luft etwas dünner.

Aufgrund der aktuellen Charttechnik müssen wir nämlich die Short-Seite favorisieren– der Abwärtstrend auf der Tagesebene dominiert weiterhin das Geschehen.

Zudem befindet sich der Kurs momentan in einer interessanten Einstiegszone (80%-Korrektur), ein Angriff der Shorties kann also jederzeit erfolgen. Eine Bestätigung der Short-Umkehrkerze ist folgerichtig sehr wahrscheinlich.

 


 

Den finalen Anlaufpunkt auf der Oberseite sehen wir bei 12.317 Zählern. Spätestens hier müssten die Bären ihre Krallen ausfahren und den Abverkauf forcieren.

Misslingt ihnen allerdings dieses Unterfangen und der Kurs springt signifikant über das besagte Niveau bei 12.317, würde sich der Abwärtstrend ganz schnell in Luft auflösen.

 

DAX vom 12.06.2019

 


 

Disclaimer

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 73% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Die dargestellten Analysen, Techniken und Methoden innerhalb unserer Kommentare und Marktberichte dienen ausschließlich Informationszwecken und sind weder eine individuelle Anlageempfehlung noch ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder sonstigen Finanzinstrumenten. Weiterhin stellt die vergangene Performance eines Finanzprodukts keine Vorhersage für die zukünftige Entwicklung dar. Eine Haftung ist ausgeschlossen.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge