DAX schwächelt zum Wochenschluss

onemarketsNach dem starken Jahresauftakt schalteten die Investoren in der zweiten Handelswoche des Jahres einen Gang zurück. Während die US-Indizes das Niveau der Vorwoche jedoch noch verteidigen konnten, gaben die europäischen Aktienbarometer die Vorwochengewinne größtenteils wieder ab.

So schloss der DAX mit einem Wochenminus von rund 2 Prozent bei 13.760 Punkten und der EuroStoxx50 rund 1,2 Prozent leichter bei 3.600 Punkten. Kommende Woche kommt die Berichtsaison in Fahrt. Zudem stehen neben der EZB-Zinsentscheidung noch eine Reihe wichtiger Wirtschaftsdaten im Kalender.

Die Anleiherenditen pendelten in der abgelaufenen Woche in einer engen Range um den Vorwochenschlussstand. Die Rendite 10jähriger Bundesanleihen stagnierte somit im Bereich von Minus 0,54 Prozent und die Rendite vergleichbarer US-Papiere pendelte sich bei rund 1,12 Prozent ein.

Die Notierungen für die Feinunze Gold und Silber fingen sich in den vergangenen Tagen nach dem Kurseinbruch in der Vorwoche, wieder. Die Bären machen jedoch weiter Druck und bekommen dabei Rückenwind von einem stärkeren US-Dollar.

Wenig verändert zeigte sich in der zurückliegenden Woche der Ölpreis. Die anhaltend hohen Corona-Infektionszahlen und Lockdown-Maßnahmen bremsen Spekulationen um eine zügige Konjunkturerholung.

 


 

Charttechnischer Ausblick

  • Widerstandsmarken: 13.875/14.000/14.100/14.430 Punkte
  • Unterstützungsmarken: 13.580/13.640/13.740 Punkte

Zum Wochenschluss knickte der DAX ein und sackte zeitweise auf 13.700 Punkte. Am Ende des Handelstags konnte sich der Index zwar noch etwas erholen. Die Bären gaben das Zepter jedoch vor dem verlängerten Wochenende in den USA nicht aus der Hand.

Bei einem erneuten Rücksetzer unter 13.740 Punkte könnte sich die Konsolidierung bis auf 13.640 oder gar 13.580 Punkte ausweiten.

 

DAX in Punkten; Stundenchart (1 Kerze = 1 Stunden)

Betrachtungszeitraum: 28.12.2020– 15.01.2021. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

Betrachtungszeitraum: 28.12.2020– 15.01.2021. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

 

DAX in Punkten; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

Betrachtungszeitraum: 16.01.2014– 15.01.2021. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

Betrachtungszeitraum: 16.01.2014– 15.01.2021. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

Disclaimer & Risikohinweis

Diese Informationen stellen keine Anlageberatung, sondern eine Werbung dar. Das öffentliche Angebot erfolgt ausschließlich auf Grundlage eines Wertpapierprospekts, der von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (“BaFin”) gebilligt wurde. Die Billigung des Prospekts ist nicht als Empfehlung zu verstehen, diese Wertpapiere der UniCredit Bank AG zu erwerben. Allein maßgeblich sind der Prospekt einschließlich etwaiger Nachträge und die Endgültigen Bedingungen. Es wird empfohlen, diese Dokumente vor jeder Anlageentscheidung aufmerksam zu lesen, um die potenziellen Risiken und Chancen bei der Entscheidung für eine Anlage vollends zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Die Informationen in dieser Publikation erfüllen nicht alle gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen und sie unterliegen nicht einem Verbot des Handels vor der Veröffentlichung von Finanzanalysen. Die Angaben in dieser Publikation basieren auf sorgfältig ausgewählten Quellen, die wir als zuverlässig erachten. Die enthaltenen Informationen basieren auf dem Wissensstand und der Markteinschätzung zum Zeitpunkt der Erstellung. Wir geben jedoch keine Gewähr über die Richtigkeit, Aktualität und Vollständigkeit der Angaben. Diese Informationen stellen keine Anlageberatung und kein Angebot zum Kauf oder Verkauf dar. Die hierin bereitgestellten Berichte dienen nur allgemeinen Informationszwecken und sind kein Ersatz für eine auf die individuellen Verhältnisse und Kenntnisse des Anlegers bezogene Finanzberatung. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass Angaben über die vergangene Wertentwicklung sowie Prognosen keinen verlässlichen Indikator für die zukünftige Entwicklung darstellen.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge