DAX: Wie geht das Dax-Märchen weiter?

GKFX: Das war Millimeter-Arbeit. Der Kurs korrigierte am Mittwoch bis an die untere Wolkenbegrenzung und machte dann sofort auf den Absatz kehrt, um erneut in Richtung Süden abzudriften. Für die gestrige Schwäche beim Index sind vor allem starke Verluste bei der Deutschen Bank verantwortlich. Unter dem Strich stand beim DAX ein Minus von 0,27% bei 11.627 Punkten zu Buche.

Da heute die Arbeitslosenquote aus den USA veröffentlicht wird, könnte es zum Wochenausklang etwas Bewegung in die Bude kommen. Bis dahin dürfte der Kurs die Range zwischen 11.680 und 11.600 für sich beanspruchen. Solange der Kurs auf Stundenbasis unterhalb von 11.733 verläuft, ist die Ausrichtung ganz klar short. Und die Shorties werden versuchen das Tief bei 11.533 anzulaufen. Wenn es gelingt unter dieses Level zu rutschen bietet sich die Chance, die Abwärtsrally auszudehnen. Dann wäre Platz bis auf direktem Wege die 11.506 und dann die 11.423 anzulaufen. Es muss einkalkuliert werden, dass sich kleinere Korrekturen einstellen können.

Und wann kommt es zu Kaufsignalen? Wie schon bereits erwähnt ist die 11.733 der Dreh- und Angelpunkt. Oberhalb von dieser Marke könnte es zu einem Richtungswechsel kommen. Die ideale Route wäre: Hoch bei 11.792, der Durchbruch, ein kleiner Rücksetzer und dann weiter bis zum Hoch bei 11.892.

Wichtig: Das Volumen ist weiterhin relativ gering, was ein Zeichen ist, das es zu beachten gilt.
 


RISIKOHINWEIS
Die dargestellten Analysen, Techniken und Methoden innerhalb unserer Kommentare und Marktberichte dienen ausschließlich Informationszwecken und sind weder eine individuelle Anlageempfehlung noch ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder sonstigen Finanzinstrumenten. Weiterhin stellt die vergangene Performance eines Finanzprodukts keine Vorhersage für die zukünftige Entwicklung dar. Eine Haftung ist ausgeschlossen.

Disclaimer

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 81% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Die dargestellten Analysen, Techniken und Methoden innerhalb unserer Kommentare und Marktberichte dienen ausschließlich Informationszwecken und sind weder eine individuelle Anlageempfehlung noch ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder sonstigen Finanzinstrumenten. Weiterhin stellt die vergangene Performance eines Finanzprodukts keine Vorhersage für die zukünftige Entwicklung dar. Eine Haftung ist ausgeschlossen.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge