DAX Wochenausblick: Zinsentscheidungen sind verdaut – nun stehen Ifo- und Inflationsdaten an

onemarkets: Der DAX gab die Gewinne der Vorwoche in der zurückliegenden Woche wieder ab und schloss auf Höhe der charttechnisch wichtigen 200-Tage-Durchschnittsmarke von 15.549 Punkten.

Vor diesem Hintergrund könnte die kommende Wochen richtungsweisend werden.

Gleichwohl werde die Märkte im Wochenverlauf auch Impulse aus der Wirtschaft erhalten.

So wird der ifo-Index und Inflationsdaten veröffentlicht. Darüberhinaus werden einige Notenbänker Reden halten und möglicherweise Indizien für den Zinskurs liefern.

An den Anleihemärkte zeigten sich im Wochenverlauf teils kräftige Schwankungen.

Zum Wochenschluss hat sich die Lage jedoch etwas beruhigt.

Die Renditen 2- und 10jähriger Staatspapiere haben sich also von ihrem jüngsten Hoch distanziert.

Dennoch ist das Zinsniveau weiterhin hoch und der Zinstrend aufwärtsgerichtet.

Edelmetalle präsentierten sich derweil robust. Der Goldpreis pendelte im Wochenverlauf zwischen 1.920 und 1.940 US-Dollar und der Preis für eine Feinunze Silber schob sich bis auf 23,60US-Dollar nach oben.

Nach drei Wochen mit Kursgewinnen legte der Ölpreis gemessen am Barrel Brent Crude Oil in der abgelaufenen Woche eine Pause ein und pendelte zwischen 92,20 und knapp 96 US-Dollar.

 

Unternehmen im Fokus

In der zurückliegenden Woche standen Gesundheitsaktien wie Beiersdorf, Fresenius und Siemens Healthineers auf den Einkaufszetteln der Anleger.

Mit einem nennenswerten Wochenplus gingen auch BMW und Vonovia am Freitag aus dem Handel.

Die Mehrheit der DAX-Mitglieder verbuchte jedoch Verluste.

Drastische Kurseinbrüche gab es bei Deutsche Post, MTU Aero Engines, Sartorius und Zalando zu beobachen.

In der zweiten Reihe stellten sich unter anderem Scout24 und United Internet gegen dem Markttrend und schlossen im Vergleich zur Vorwoche mit einem Kursgewinn.

Am Ende der MDAX-Performanceliste fanden sich Evotec, Jenoptik und Talanx, die bis zu 14 Prozent gegenüber der Vorwoche einbüßten.

In der kommenden Woche werden Hornbach, H&M, KWS, Nike und Verbio Vereinigte Bioenergie Quartalszahlen veröffentlichen.

Totalenergies und Vonovia laden jeweils zum Investorentag.

 

 

DAX Chartanalyse

  • Widerstandsmarken: 15.628/15.695/15.743/15.816/15.868/15.957/16.043/16.117 Punkte
  • Unterstützungsmarken: 14.464/14.802/15.078/15.451 Punkte

 

Der DAX riss zum Handelsstart ein Gap nach unten und fing sich erst bei 15.451 Punkten.

Einige Bullen nutzten den schwachen Start, um Positionen aufzubauen.

Die Investoren blieben mehrheitlich jedoch weiterhin zurückhaltend.

Die Unterstützungsmarke bei 15.451 Punkten reicht bis in den März diesen Jahres zurück.

Wird das Level verletzt droht eine nachhaltige Trendwende und eine Konsolidierung bis 15.078 Punkte.

Unter strenger Beobachtung steht zudem die 200-Tage-Durchschnittslinie, die aktuell bei 15.549 Punkten verläuft.

Auf der Oberseite hat der Index Luft bis 15.628 Punkte.

Wird diese Marke überwunden könnten weitere Kaufsignale folgen.

Bis dahin muss jedoch mit einer Fortsetzung der Abwärtsbewegung gerechnet werden.

 

 

DAX in Punkten; 4-Stundenchart (1 Kerze = 4 Stunden)

Betrachtungszeitraum: 13.03.2023 –22.09.2023. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle:tradingdesk.onemarkets.de

Betrachtungszeitraum: 13.03.2023 –22.09.2023. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle:tradingdesk.onemarkets.de

 

DAX in Punkten; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

Betrachtungszeitraum: 23.09.2018 – 22.09.2023. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar.Quelle:tradingdesk.onemarkets.de

Betrachtungszeitraum: 23.09.2018 – 22.09.2023. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar.Quelle:tradingdesk.onemarkets.de

 

 

Wichtige Termine in der nächsten Woche

MONDAY SEPTEMBER 25, 2023

  • ECB’s Villeroy speaks at conference in Paris
  • Germany-Ifo Index
  • ECB President Lagarde speaks
  • ECB board member Schnabel speaks

TUESDAY SEPTEMBER 26, 2023

  • Minneapolis Federal Reserve Bank President Kashkari participates in event with University of Pennsylvania’s Wharton School
  • ECB chief economist Lane speaks
  • Philadelphia Federal Reserve Bank issues monthly Nonmanufacturing Business Outlook Survey
  • ECB publishes weekly bond purchase and balance sheet data
  • United States-Consumer confidence
  • Federal Reserve’s Bowman gives welcome remarks on rental housing affordability

WEDNESDAY SEPTEMBER 27, 2023

  • Germany-GfK consumer confidence
  • ECB bank supervisor Enria speaks
  • United States-Durables

THURSDAY SEPTEMBER 28, 2023

  • Spain-Inflation Prelim
  • Spain-Retail Sales
  • ECB bank supervisor Enria speaks
  • German economic institutes present their fall forecast
  • Euro Zone-Sentiment
  • Bank of England’s Hauser speaks on liquidity tools
  • Germany-Inflation Prelim
  • United States-GDP Final
  • United States-Initial Jobless Claims
  • Chicago Federal Reserve Bank President Goolsbee speaks at Peterson Institute
  • United States-Pending homes
  • Federal Reserve’s Cook gives closing remarks at Fed Minorities in Banking Forum
  • Federal Reserve Chair Powell hosts hybrid town hall with U.S. educators

FRIDAY SEPTEMBER 29, 2023

  • Richmond Federal Reserve Bank President Barkin speaks on economy and job market
  • Germany-Import Prices
  • Germany-Retail Sales
  • France-Inflation Prelim
  • Germany-Unemployment
  • Euro Zone-flash inflation
  • New York Federal Reserve Bank President Williams participates in regional economic briefing

 

Themen im Artikel

Infos über HypoVereinsbank onemarkets

    HypoVereinsbank onemarkets:

    Unter der europaweiten Produktmarke onemarkets bietet der Zertifikate Emittent HypoVereinsbank strukturierte Anlageprodukte und Zertifikate an. Anleger und Anlageberater finden ein breites Produktangebot für unterschiedliche Chance- und Risikoerwartungen, Marktmeinungen und An...

    Disclaimer & Risikohinweis

    Werbemitteilung – Wichtige Hinweise & Haftungsausschluss

    Die Informationen in dieser Publikation erfüllen nicht alle gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen und sie unterliegen nicht einem Verbot des Handels vor der Veröffentlichung von Finanzanalysen. Die Angaben in dieser Publikation basieren auf sorgfältig ausgewählten Quellen, die wir als zuverlässig erachten. Die enthaltenen Informationen basieren auf dem Wissensstand und der Markteinschätzung zum Zeitpunkt der Erstellung. Wir geben jedoch keine Gewähr über die Richtigkeit, Aktualität und Vollständigkeit der Angaben. Diese Informationen stellen keine Anlageberatung und kein Angebot zum Kauf oder Verkauf dar. Die hierin bereitgestellten Berichte dienen nur allgemeinen Informationszwecken und sind kein Ersatz für eine auf die individuellen Verhältnisse und Kenntnisse des Anlegers bezogene Finanzberatung. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass Angaben über die vergangene Wertentwicklung sowie Prognosen keinen verlässlichen Indikator für die zukünftige Entwicklung darstellen.

    Quelle: UniCredit Bank AG – Onemarkets

    HypoVereinsbank onemarkets News

    Weitere Trading News