DAX30-Index – Ist eine Ausbruchstrategie jetzt die Richtige?

ETX Capital: Nachdem der Kurs des DAX30-Index die mittelfristige Aufwärtstrendlinie zurückerobern konnte, stellt sich nun die Frage, ob das deutsche Börsenbarometer die erreichten Niveaus halten kann. Aus charttechnischer Sicht hat sich die Situation aufgehellt, nachdem der DAX30 die wichtige Marke von 9.900 Punkten auf Schlusskursbasis überschreiten konnte. Damit wird der ehemalige charttechnische Widerstand zu einer Unterstützungslinie und sollte zumindest auf Schlusskursbasis nicht unterschritten werden.
 

Der DAX30-Index notiert momentan bei 9.936 Punkten und konnte sich somit noch nicht nachhaltig von der wichtigen 9.900-Punkte-Marke absetzen. Damit könnte sich eine Ausbruchstrategie anbieten, deren Ausbruch-Level auf der Oberseite bei 10.100 Punkten liegen könnte. Das Ausbruchniveau auf der Unterseite könnte bei 9.800 Punkten liegen. Sollte der Ausbruch auf einer Seite kommen, dann könnte sich die jeweils andere Seite als initiales Risiko für einen mittelfristigen Ausbruch-Trade anbieten.


Von Oliver Bossmann

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge