Der amerikanische Markt ist ausgereizt

Bernstein Bank: Die zweite Dezemberwoche beginnt mit einer neuen Welle des Investorenoptimismus. Obwohl die letzte Woche mit einem relativ schwachen Arbeitsmarktbericht endete, folgte darauf kein Verkauf von Aktien. Versuchen wir zu verstehen, was den amerikanischen Markt und insbesondere den S&P 500-Index in naher Zukunft erwartet.

S&P500

S&P500

 

Der Konflikt im Senat zwischen Demokraten und Republikanern verschärft sich weiter. Die Wahlen zur US-Notenbank befinden sich in einer angespannten Lage. Für einige Kandidaten ist es sehr schwierig, in das Amt zu kommen. Die Demokraten wollen dem scheidenden Donald Trump keine Extrapunkte geben.

Aufgrund des Wechsels der Fed-Mitgliedschaft ist eine Änderung der Managementpolitik unwahrscheinlich. Am 15. und 16. Dezember findet ein Treffen statt, auf dem weitere Maßnahmen zum Kauf von Vermögenswerten angekündigt werden sollen, aber die Geschichte zeigt, dass die Fed versucht hat, in ihrem Aktionsplan keine abrupten Erklärungen vor Weihnachten am Jahresende abzugeben, wenn die Marktaktivität nachlässt und viele Menschen in die Weihnachtsferien fahren.

 

 

Vor dem Hintergrund des Optimismus hat der S&P500-Index ein weiteres Hoch erreicht. In einer solchen Situation lohnt es sich, genau zu beobachten, wie sich die Anleger verhalten werden und inwieweit das Risiko weiterer Käufe gerechtfertigt ist.

Wenn es zu einigen Verkäufen von Risikoaktiva aus laufenden Positionen kommt, kann man sagen, dass die Märkte ein gewisses Maximum ihrer Bewegungen erreicht haben. Ein zusätzlicher Druck auf den Index ist die gestiegene Rendite langfristiger Staatsanleihen, was sie für den Kauf etwas attraktiver macht.

Natürlich können die Bullen durch neue Konjunkturmaßnahmen stimuliert werden, die die Notierungen im Laufe des Jahres effektiv nach oben gezogen haben.
Jetzt gibt es genügend Vermögenswerte, die so aussehen, als seien sie aufgekauft worden. Das Jahresende steht vor der Tür, und es ist möglich, Gewinne aus Investmentfonds mitzunehmen. In der gegenwärtigen Situation sieht das Risiko-Gewinn-Verhältnis für Käufer nicht sehr attraktiv aus.

Was erwartet uns heute?

08.00 Deutsche Handelsbilanz für Oktober
16.00 Zahl der offenen Stellen auf dem Arbeitsmarkt JOLTS in den USA
16.30 US-Rohölreserven

Themen im Artikel

Infos über Bernstein Bank

  • Forex Broker
  • CFD Broker
Bernstein Bank:

Die Bernstein Bank ist ein deutscher CFD- und Forexbroker mit Sitz in München. Der Handel ist an über 100 Märkten weltweit möglich und umfasst neben Devisen auch CFDs auf Indizes, Aktien, Rohstoffe und Edelmetalle. Der Handelsserver der Bernstein Bank liegt direkt im LD4-Datacenter der London ...

Disclaimer & Risikohinweis

83% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.

Der Inhalt dieser Publikation dient ausschließlich allgemeinen Informationszwecken. Es handelt sich in diesem Kontext weder um eine individuelle Anlageempfehlung oder -beratung, noch um ein Angebot zum Erwerb oder der Veräußerung von Wertpapieren oder anderen Finanzprodukten. Der betreffende Inhalt sowie sämtliche enthaltenen Informationen ersetzen in keiner Weise eine individuelle anleger- bzw. anlagegerechte Beratung. Jegliche Darstellungen oder Angaben zu gegenwertigen oder vergangenen Wertentwicklungen der betreffenden Basiswerte erlauben keine verlässliche Prognose oder Indikation für die Zukunft. Sämtliche aufgeführte Informationen und Daten dieser Publikation basieren auf zuverlässigen Quellen. Die Bernstein Bank übernimmt jedoch keine Gewähr bezüglich der Aktualität, Korrektheit und Vollständigkeit der in dieser Veröffentlichung aufgeführten Informationen und Daten. An den Finanzmärkten gehandelte Wertpapiere unterliegen Kursschwankungen. Ein Contract for Difference (CFD) stellt darüber hinaus ein Finanzinstrument mit Hebelwirkung dar. Der CFD-Handel beinhaltet vor diesem Hintergrund ein hohes Risiko bis zum Totalverlust und ist damit unter Umständen nicht für jeden Anleger geeignet. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Bernstein Bank News

Weitere Trading News