Dollar/Yen – Wird das eine SKS-Formation?

GKFXDer Dollar präsentiert sich seit März gegenüber dem Japanischen Yen in einem dynamischen Aufwärtstrend. Mit dem gestrigen Test und sofortigen Reversal an der 114,50er Zone allerdings hat der Greenback einen harten Widerstand erreicht.

Im Jahr 2017 hat sich der Dollar hier mehrfach die Zähne ausgebissen. Blicken wir daher auf den Stundenchart: Der Uptrend ist -noch intakt, allerdings wurde der Ausbruch über die 114,05 wieder einkassiert, was als erstes Warnzeichen zu sehen ist.

Um eine obere Umkehr zu bestätigen, braucht es nur noch einen Rutsch unter die 113,60er Marke. Geschieht dies, dürfte eine dynamische Stopp-Lawine folgen und die Schulter-Kopf-Schulter-Formation wäre vollendet. Als Ziel auf der Unterseite fungiert dann der Bereich 113,30 sowie 113,05.

Disclaimer
Die dargestellten Analysen, Techniken und Methoden innerhalb unserer Kommentare und Marktberichte dienen ausschließlich Informationszwecken und sind weder eine individuelle Anlageempfehlung noch ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder sonstigen Finanzinstrumenten. Weiterhin stellt die vergangene Performance eines Finanzprodukts keine Vorhersage für die zukünftige Entwicklung dar. Eine Haftung ist ausgeschlossen.

Disclaimer

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 73% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Die dargestellten Analysen, Techniken und Methoden innerhalb unserer Kommentare und Marktberichte dienen ausschließlich Informationszwecken und sind weder eine individuelle Anlageempfehlung noch ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder sonstigen Finanzinstrumenten. Weiterhin stellt die vergangene Performance eines Finanzprodukts keine Vorhersage für die zukünftige Entwicklung dar. Eine Haftung ist ausgeschlossen.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge