Eigene Portfolios und Vermögensverwalter im Vergleich

GinmonWarum Sie Ihr Geld Profis anvertrauen sollten: ETF-Sparpläne gewinnen immer mehr an Beliebtheit und sind aus den meisten Portfolios gar nicht mehr wegzudenken, doch sind eigenen erstellte Portfolios besser als jene von Vermögensverwalter?

 

Höhere Kosten als Gedacht
Vor allem die Kosten spiele eine Rolle, wenn es um den langfristigen Erfolg eines Portfolios geht. Gerade für die Altersvorsorge können schon kleine Prozentpunkte bei den Gebühren entscheidend sein. Mit 0,44 % Gebühren liegen die Kosten zwar weit unter Fonds, aber die Schwankung bei der Gesamtkostenquote (TER) ist enorm: Diese schwankt von 0,07 % bis 0,8 %.

 

Wie 0,3 % Sie 2 Jahre kosten
Hätten Sie in den letzten 20 Jahren jeden Monat den MSCI World mit 200 € bespart und einen ETF gehabt, der beispielsweise statt den üblichen 0,4 % nur 0,1 % pro Jahr kostet, so wäre Ihr Vermögen um 4.418 € größer. Das sind stolze 2 Jahre Ihres Sparplans.

 

Risiken meiden durch Vermögensverwalter
Durch Vermögensverwalter könnten Sie Risiken meiden und gleichzeitig Ihre Rendite optimieren. Da Vermögensverwalter besseren Zugang zum Markt haben, können diese die kostengünstigsten ETFs herausfiltern, um so langfristig mehr Vermögen aufbauen zu können.

 

Ein Anbieter schafft Lösungen
Immer mehr Kunden vertrauen Vermögensverwaltern Ihre Altersvorsorge an und dabei sticht gerade einer heraus. Wer professionelle Hilfe bei der Ruhestandsplanung sucht, bekommt bei Ginmon einen herausragenden Service.

Interessierten wird ein kostenloses Beratungsgespräch zur Ruhestandsplanung mit einem Vermögensexperten angeboten. In diesem Gespräch wird auf die individuelle Situation eingegangen, sowie eine Anlageplanung einschließlich eines Portfolio-Vorschlags erstellt. Dabei ist das Gespräch kostenfrei und unverbindlich.

 

Mehr Infos über Ginmon:

Jeder Anleger erhält eine individuelle Anlagestrategie und ein persönliches ETF-Portfolio, welche den Bedürfnissen und Zielen des Anlegers entsprechen. Die Portfoliotechnologie apeiron® setzt führende Kapitalmarktforschung automatisch um, indem dieser regelmäßig tausende ETFs analysiert und die Portfolios der Kunden optimiert. Somit werden Risiken und Kosten minimiert, während die Rendite maximiert wird. Zusätzlich werden Steuerfreibeträge automatisch realisiert, wodurch die Kunden eine Komplettlösung erhalten.

Alles Wissenswerte zur digitalen Vermögensverwaltung von Ginmon! 

 

Mehr Infos zum Thema ETF Sparpläne:

Bei einem ETF-Sparplan investiert der Anleger in einen bestimmten Aktienindex wie zum Beispiel den DAX oder den Dow Jones. Genau hieraus ergibt sich bereits der größte Vorteil der ETFs. Dadurch, dass sie nicht aktiv verwaltet werden müssen, sondern lediglich den Index abbilden, kann von verhältnismäßig sehr niedrigen Gebühren profitiert werden.

Bei einigen ETFs entfällt die sonst übliche Ausführungsgebühr sogar komplett. Der Sparer profitiert hier nicht nur von Kursgewinnen, sondern zusätzlich von Dividendenzahlungen.

Alle Hintergründe zum Thema ETF Sparpläne!

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge