Einzelhandelsumsätze Deutschland und Rohöllagerbestände

NSBroker: Die vom Statistischen Bundesamt Deutschland veröffentlichten Einzelhandelsumsätze sind ein Indikator für Umsatzveränderungen im deutschen Einzelhandel. Er zeigt die Entwicklung des

Einzelhandelssektors auf kurze Sicht. Die prozentualen Veränderungen spiegeln die Geschwindigkeit dieser Verkäufe wider. Veränderungen werden weithin als Indikator für Verbraucherausgaben verwendet.

Ein positives Wirtschaftswachstum lässt einen bullischen Trend für den EUR erwarten, während niedrige Werte als negativ oder bärisch für den EUR betrachtet werden.

 


 

Die Einzelhandelsumsätze in Deutschland stiegen im September 2020 im Vergleich zum Vorjahr um 6,5 Prozent, während die Prognosen bei 6,6 Prozent lagen. Umsatzsteigerungen gab es bei Lebensmitteln, Getränken und Tabakwaren (6,8 Prozent), Supermärkten, SB-Warenhäusern (7 Prozent), bei Nicht-Lebensmitteln (6,5 Prozent), nämlich Internet- und Versanddiensten (21,2 Prozent), Möbeln, Haushaltsgeräten und Baustoffen (11,1 Prozent). Dagegen erreichten der Handel mit Textilien, Bekleidung, Schuhen und Lederwaren sowie der Einzelhandel in Warenhäusern noch nicht wieder das Vorjahresniveau (-7,3 Prozent). Der Umsatz war um 2,8 Prozent höher als im Februar vor der Pandemie.

Experten sind der Meinung, dass diese Nachricht sicherlich den Eurokurs beeinflussen wird und Volatilität nicht vermieden werden kann.

Rohöllagerbestände

Laut dem EIA Erdölbericht fielen die US-Rohölreserven während der Woche bis zum 20. November 2020 um 0,754 Millionen Barrel, nachdem sie in der Vorperiode um 0,768 Millionen Barrel angestiegen waren und im Vergleich zu den Markterwartungen von 0,127 Millionen Barrel. Mittlerweile stiegen die Benzinbestände um 2,2 Millionen Barrel, während die Märkte einen geringeren Anstieg von 0,6 Millionen Barrel vorhersagten.

Jetzt ist die Erdölbewegung den Nachrichten ausgesetzt, und Millionen von Händlern aus der ganzen Welt verfolgen die Bewegung.

Analysten sagen das Wachstum dieses Vermögenswertes voraus, also konzentrieren Sie sich auf die Eröffnung von Positionen um 16:30 Uhr.

Disclaimer & Risikohinweis

In den letzten 12 Monaten haben 74% der Konten von Privatanlegern bei NSFX Limited Geld verloren, wenn sie CFDs mit NSFX Limited handeln.

CFDs sind komplexe Instrumente und mit einem hohen Risiko verbunden, aufgrund der Hebelwirkung schnell Geld zu verlieren. Sie sollten sich überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko, Ihr Geld zu verlieren, einzugehen.

Der Handel mit Devisen und Differenzkontrakten (CFDs), bei denen es sich um gehebelte Produkte handelt, ist hochspekulativ und mit einem erheblichen Verlustrisiko verbunden. Es ist möglich, dass Sie Ihr gesamtes Kapital verlieren. Ihr Kapital ist nicht garantiert und kann sowohl nach unten als auch nach oben gehen. Daher sind Forex und CFDs möglicherweise nicht für alle Anleger geeignet. Investieren Sie nur mit Geld, dessen Verlust Sie sich leisten können. Stellen Sie also bitte sicher, dass Sie die damit verbundenen Risiken vollständig verstehen. Lassen Sie sich gegebenenfalls unabhängig beraten.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge