EUR/USD: Die 1,1300 im Visier

GKFX: Der gestrige Börsentag wurde leider wieder einmal von einem schrecklichen Anschlag, diesmal ein Konzert in Manchester, überschattet. Leider haben wir uns an solche Ereignisse gewöhnt. Vor einigen Jahren hätten DAX & Co. noch mit einem kräftigen Kurssturz reagiert, heutzutage nicht mehr.

Das Leben an den Märkten geht einfach seinen gewohnten Gang. Vielleicht der beste Weg – so nimmt es den Terroristen doch viel von der erwünschten Wirkung.

Tageschart: Diese Rally – das haben dem Euro nur die wenigsten zugetraut. Nach dem Sprung über das Hoch bei 1,1021 konnte der Kurs satte 150 Pips zulegen. An der Marke von 1,1267 legte das Währungspaar eine Verschnaufpause ein und befindet sich momentan in der Korrekturphase.

Stundenchart: Die Korrektur scheint hier beendet zu sein. Sollten die Bullen in den kommenden Stunden das Ruder an sich reißen, so könnten sie versuchen das Hoch bei 1,1267 anzulaufen. Gelingt es dem EUR/USD  sich über dieses Level zu schieben, hätte er das Potenzial die 1,1300 anzugreifen.

Dort oben könnte der Kurs Probleme bekommen ohne Weiteres dieses Hoch zu durchqueren. Rücksetzer wären dann die logische Folge und ein zweiter Versuch müsste für weitere Gewinne sorgen.

Die Wahrscheinlichkeit, dass es der Euro nicht schafft sich oberhalb von 1,1161 zu stabilisieren liegt bei 50:50. Das Trading ist nun mal ein Wahrscheinlichkeitsspiel. Sollte also der Kurs unter diese Zone fallen, hätten wir ein erstes Gegensignal.

Im Bereich von 1,1161 bis 1,1100 besteht Potenzial auf Erholung. Stellt sich diese allerdings nicht ein, könnte sich die Abwärtsbewegung fortsetzen und unter der 1,1075 weiter ausdehnen.

Passend zu EUR/USD:

  • Im April diesen Jahres lag der Euro bei 1.0580 und legte nun…
  • Aufgrund der dynamischen Aufwärtsbewegung besteht ein gewisses Risiko für kurzfristige Rückschläge. Insbesondere…

.

Disclaimer

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 81% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Die dargestellten Analysen, Techniken und Methoden innerhalb unserer Kommentare und Marktberichte dienen ausschließlich Informationszwecken und sind weder eine individuelle Anlageempfehlung noch ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder sonstigen Finanzinstrumenten. Weiterhin stellt die vergangene Performance eines Finanzprodukts keine Vorhersage für die zukünftige Entwicklung dar. Eine Haftung ist ausgeschlossen.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge