EUR/USD – Doppeltop oder Ausbruch?

ETX Capital: Der EUR/USD befindet sich mit Kursen um die Marke von 1,13 USD aus charttechnischer Sicht an einer wichtigen Position. Nach dem steilen Aufwärtstrend der letzten Tage notiert der Kurs des umsatzstärksten Währungspaares vor einer mittelfristigen Widerstandslinie, die bei der Marke von 1,1375 USD verläuft. Die Widerstandslinie sollte in den nächsten Tagen deutlich überschritten werden, um die Dynamik des kurzfristigen Aufwärtstrends weiterzuführen. Ansonsten könnte aus charttechnischer Sicht die Herausbildung eines mittelfristigen Doppeltops drohen.
 

Die Dynamik des kurzfristigen Aufwärtstrends könnte aus Sicht der Charttechnik noch bis in den Kursbereich von 1,1475 USD führen, denn hier beginnt schon die nächste starke Widerstandszone für das Währungspaar. Demzufolge könnte das Potential auf der Oberseite begrenzt sein. Das größere Potential liegt aus Sicht der charttechnischen Analyse eindeutig auf der Short-Seite, denn hier könnte eine Korrektur den Kurs zurück bis zur Marke von 1,11 USD führen. Hier verläuft der nächste wichtige Unterstützungsbereich für den Kurs.
 

Ein mögliches Fazit nach der charttechnischen Analyse könnte sein, dass der Kurs in den nächsten Tagen um die Marke von 1,1375 USD kämpfen könnte. Sollte der Kurs nach oben ausbrechen, dann könnte sich die nächste Widerstandslinie bei 1,1475 USD als nächster Haltepunkt herausstellen. Als Gegenreaktion auf den starken Kursanstieg der letzten Tage könnte dann eine stärkere Korrektur einsetzen, die den Kurs wieder zurück in den Bereich um 1,11 USD treibt.


Ein anderes Szenario wäre, dass der Kurs des EUR/USD  von seinen momentanen Notierungen ausgehend direkt bis zur Marke von 1,11 USD zurück läuft. Bei 1,11 USD könnte sich dann herausstellen, ob das mittelfristige Doppeltop erfolgreich mit einem Ausbruch nach unten abgeschlossen werden kann.


Von Oliver Bossmann

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge