EUR/USD vor neuem Downmove?

GKFX: Der Euro bewegte sich seit mehreren Tagen in einer engen Seitwärtszone, diese wurde gestern nach unten verlassen. Müssen sich die Bullen damit auf neue Tiefs einstellen oder halten die Unterstützungen?

Werfen wir einen Blick auf den Stundenchart:
Die Erholungsbewegung von 1,0880 bis knapp an die runde 1,10er Marke markiert das 50-Prozent-Retracement des vorangegangenen Abwärtsimpulses.

Am gestrigen Dienstag kam es zu einem Ausbruch nach unten, sodass die alte Range-Unterseite bei 1,0965 als Widerstand fungiert.

Nur wenn diese nach oben geknackt wird, ist ein erneuter Anlauf an die 1,10 realistisch.

 


 

Wahrscheinlicher ist allerdings das Wiedersehen mit dem Support bei 1,0940. Von dort aus kann ein Bounce nach oben starten.

Fällt dieser Support, sind dagegen weitere Kursverluste zu erwarten.

Euro/Dollar vor neuem Downmove?

EURUSD Analyse 08.10.2019

EURUSD Analyse 08.10.2019


 

Disclaimer

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 73% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Die dargestellten Analysen, Techniken und Methoden innerhalb unserer Kommentare und Marktberichte dienen ausschließlich Informationszwecken und sind weder eine individuelle Anlageempfehlung noch ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder sonstigen Finanzinstrumenten. Weiterhin stellt die vergangene Performance eines Finanzprodukts keine Vorhersage für die zukünftige Entwicklung dar. Eine Haftung ist ausgeschlossen.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge