Euro verlässt Downtrend – wie geht’s weiter?

GKFX: Das Währungspaar Euro/Dollar hat am gestrigen Dienstag nach einem zunächst schwachen Start eine bullishe Umkehr generiert.

Der wichtige Unterstützungsbereich, an dem die Tiefs vom November und Dezember 2018 generiert wurden, verfehlte seine Wirkung nicht. Mit dem Anstieg auf rund 1,1340 wurde der Abwärtstrend seit Ende Januar beendet.

Heute früh ist eine erste Konsolidierung des gestrigen Anstiegs zu sehen, welche sich durchaus bis in den Bereich 1,1305 ausdehnen kann.

 


 

Selbst ein Rücksetzer bis etwa 1,1290 wäre kein Beinbruch für die bullishe Ausgangslage. Nach dem Abbau der überkauften Lage ist anschließend nämlich mit einem erneuten Anziehen der Kurse zu rechnen.

Die nächsten Kursziele auf der Oberseite liegen bei 1,1355 und 1,1385.

 

EURUSD vom 13.02.2019

EURUSD vom 13.02.2019

 


 

Disclaimer

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 81% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Die dargestellten Analysen, Techniken und Methoden innerhalb unserer Kommentare und Marktberichte dienen ausschließlich Informationszwecken und sind weder eine individuelle Anlageempfehlung noch ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder sonstigen Finanzinstrumenten. Weiterhin stellt die vergangene Performance eines Finanzprodukts keine Vorhersage für die zukünftige Entwicklung dar. Eine Haftung ist ausgeschlossen.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge