GKFX führt Trading Software “Tradeworks” ein

GKFX: Der mehrfach prämierte Broker GKFX gibt seinen Kunden ab sofort ein neues Werkzeug in die Hand. Mit dem Tool "Tradeworks" sollen Anleger die nächste Generation des automatisierten Handels erleben und von zahlreichen Automatisierung-Funktionen profitieren, die bei der Entwicklung von Trading-Strategien von großem Nutzen sind. Das Trading soll für die GKFX-Kunden somit komfortabler und effizienter werden.

 

Der eigenen Handelsstrategie auf den Zahn fühlen…
"Mit der Strategie-Analyse bei Tradeworks lässt sich auf transparente Weise aufzeigen, welche Trading-Strategien die meisten Gewinne bringen, welche die größten Risiken bergen und wo versteckte Potenziale schlummern", erklärt Tradeworks-CEO Mikael Breinholst. Das aus Kopenhagen stammende Unternehmen Tradeworks entwickelte eine cloud-basierte Software für den automatisierten Handel, die es mit Hilfe einer innovativen und benutzerfreundlichen Technologie erlaubt, die Trading-Performance in nur wenigen einfachen Schritten zu optimieren. Für das einsteigerfreundliche Tool seien keine Programmierkenntnisse erforderlich, zudem ließen sich vorgefertigter Strategie-Templates verwenden.

 

Strategie statt komplizierter Programmierung
„Dank Tradeworks muss man sich nicht mehr auf sein Bauchgefühl oder Glückstreffer verlassen. Unsere Kunden können sich mehr auf die Entwicklung ihrer Strategie konzentrieren, statt Zeit in die Programmierung zu investieren“, verdeutlicht Arkadius Materla, Managing Director von GKFX Deutschland. Das innovative Tool soll dabei Schritt für Schritt durch den Entwicklungsprozess führen. Fertige Strategien können einem Backtest unterzogen werden, um die Performance auf Basis historischer Daten und Charts zu prüfen. Tradeworks lässt sich in der Cloud verwenden und benötigt somit keinen Download oder eine zusätzliche Installation.

Zum Themenbereich des Automatisierten Handels:

Disclaimer

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 81% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Die dargestellten Analysen, Techniken und Methoden innerhalb unserer Kommentare und Marktberichte dienen ausschließlich Informationszwecken und sind weder eine individuelle Anlageempfehlung noch ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder sonstigen Finanzinstrumenten. Weiterhin stellt die vergangene Performance eines Finanzprodukts keine Vorhersage für die zukünftige Entwicklung dar. Eine Haftung ist ausgeschlossen.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge