Gold Analyse: Edelmetall legt wegen Corona-Virus weiter zu

direktbroker-FX.deWeltweit geht die Angst um, auch an den Finanzmärkten zeigen sich seit einigen Tagen größere Abgaben – besonders in Asien brechen die Börsen weg. Gold hingegen profitiert von der Unsicherheit. Der Hang Seng-Index beispielsweise verlor allein am Freitag weitere vier Prozent an Wert.

Seit Ausbruch des Goldpreises über die markante Mehrfachhürde zwischen 1.360 und 1.374 US-Dollar aus Anfang 2018 wird eine regelrechte Rallye abgespielt. Den Höhepunkt markierte das Edelmetall in 2019 bei 1.556 US-Dollar und schwenkte anschließend in eine zwischengeschaltete Konsolidierung um.

Gegen Jahresende wurde diese aber wieder dynamisch auf der Oberseite aufgelöst und führte auf ein Rallyehoch von 1.611 US-Dollar zu Beginn des neuen Jahres aufwärts.

Zwar wurde der Goldpreis kurzzeitig durch anziehende Aktienmärkte in den Bereich zurück 1.540 US-Dollar runtergedrückt, konnte sich aber im Zuge der Verunsicherung um das Corona-Virus wieder merklich erholen. Eine Anknüpfung an die aktuellen Jahreshochs erscheint auf kurzfristiger Basis sehr wahrscheinlich und kann für ein Investment herhalten.

Gold Long-Chance

Die Preisspirale beim Edelmetall Gold beschleunigt sich wieder, aktuell attackiert der Rohstoff das Niveau von 1.580 US-Dollar, darüber wird einen Rücklauf zurück an die Jahreshöchststände von 1.611 US-Dollar äußerst wahrscheinlich und kann bereits für ein erstes Investment herangezogen werden.

 


 

Übergeordnete Zielmarke stellt nach mittelfristiger Auswertung ein Goldpreis von 1.700 US-Dollar dar. Dabei könnte sich durchaus ein Investment mit einem größeren Hebel jetzt sehr auszahlen.

Eine Verlustbegrenzung sollte zunächst nicht höher als 1.540 US-Dollar gemessen am Basiswert angesetzt werden, da sich die Lage an den Märkten schnell wieder ändern kann. Weitere Unterstützungen findet der Goldpreis unterdessen bei 1.520, darunter bei 1.445 US-Dollar vor.

  • Widerstände: 1.588 / 1.600 / 1.611 / 1.644 / 1.691 / 1.700
  • Unterstützungen: 1.560 / 1.535 / 1.520 / 1.500 / 1.482 / 1.445

 

Gold Wochenchart

Gold Future; Wöchentlich, Örtliche Zeit (GMT+1); Kurs des Rohstoffs zum Zeitpunkt der Erstellung der Analyse 1.578,97 US-Dollar; Handelsplatz: MarketsX; 06:55 Uhr

Gold Future; Wöchentlich, Örtliche Zeit (GMT+1); Kurs des Rohstoffs zum Zeitpunkt der Erstellung der Analyse 1.578,97 US-Dollar; Handelsplatz: MarketsX; 06:55 Uhr

 


Disclaimer

Die hierin enthaltenen Informationen, Analysen, Marktkommentare, Handelssignale und Transaktionen sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Finanzinstrumenten dar. Sie berücksichtigen nicht die spezielle Situation des Empfängers im Hinblick auf dessen Anlageziele und Risikoneigung. Ferner stellen sie keine Finanzanalyse im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes dar und genügen auch nicht den gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen. Die direktbroker.de AG übernimmt keinerlei Gewährleistung für die Richtigkeit, Aktualität und Vollständigkeit der hierin enthaltenen Informationen. Jede Information oder in die Zukunft gerichtete Aussage kann ohne weitere Benachrichtigung geändert oder aktualisiert werden. Insbesondere übernimmt direktbroker.de AG keine Gewährleistung für die zukünftige Wertentwicklung von Finanzinstrumenten oder für etwaige Verluste aus Finanzanlagen, die gegebenenfalls auf Empfehlungen, Prognosen oder anderen Informationen eines Mitarbeiters von direktbroker.de AG oder Dritten basieren. Jede Meinungsäußerung stellt ausschließlich die persönliche Auffassung des Autors dar, die sich gegebenenfalls von der direktbroker.de AG unterscheidet. CFDs sind komplexe Instrumente und haben ein hohes Risiko, durch Hebelwirkung schnell Geld zu verlieren. 69% der Einzelhandelskonten verlieren beim Handel mit CFDs mit diesem Anbieter Geld. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Bitte lesen Sie die Leverates Risiko-Haftungserklärung.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge