Gold: Bullen gönnen sich eine Pause

GKFXAus charttechnischer Sicht hat sich im Vergleich zur Vorwoche nicht viel verändert. Der Aufwärtstrend auf der Tagesebene bleibt also weiterhin intakt. Aktuell ist der Kurs im Außenstab gefangen, erst ein Ausbruch auf der Ober- bzw. Unterseite könnte erhöhte Dynamik mit sich bringen.

Markante Punkte liegen bei 1.298 USD und 1.276 USD. Aufgrund der jüngsten Rally halten wir einen Rücksetzer für die wahrscheinlichere Variante.

Bereits am letzten Freitag ist das Edelmetall unter Druck geraten. Die Rohstoff-Spekulanten nahmen nach und nach die angelaufenen Gewinne mit und haben dem Goldpreis ein Minus von 0,8% beschert. Unterhalb vom Außenstab dürfte sich die Abwärtsspirale immer schneller drehen.

 

 

Mögliche Supportbereiche sehen wir nach wie vor bei 1.232/1.211 USD und zu guter Letzt 1.196 USD. Bei einer Wiederaufnahme der Aufwärtsbewegung würde natürlich der letzte Hochpunkt bei 1.298 USD ins Visier der Bullen rücken

Auf der Stundenebene ist noch kein trendiges Chartbild zu erkennen. Einige Anlaufpunkte im unteren Bereich könnten sich als zuverlässige Unterstützungszonen erweisen (1.279/1.276). Ein Rutsch unter die 1.276 USD würde der übergeordneten Korrektur neue Impulse liefern.

Gold vom 21.01.2019

 

Disclaimer

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 73% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Die dargestellten Analysen, Techniken und Methoden innerhalb unserer Kommentare und Marktberichte dienen ausschließlich Informationszwecken und sind weder eine individuelle Anlageempfehlung noch ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder sonstigen Finanzinstrumenten. Weiterhin stellt die vergangene Performance eines Finanzprodukts keine Vorhersage für die zukünftige Entwicklung dar. Eine Haftung ist ausgeschlossen.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge