Gold – die Lage spitzt sich zu!

GKFX: Der Goldpreis musste seit Anfang September Federn lassen und fiel wieder unter die Marke von 1.500 USD.

Charttechnisch spitzt sich die Lage im wahrsten Sinne des Wortes zu – werden sich die Bullen oder die Bären durchsetzen?

 

Ein Blick auf den H4-Chart zeigt die beiden aufeinander zusteuernden Trendlinien beim Dezember-Kontrakt. Diese kündigen einen baldigen Ausbruch an. Fällt der Kurs unter die Marke von 1.478 USD, ist mit einem Kursrutsch bis ca. 1.465 USD zu rechnen.

Auch ein Rücksetzer bis in den Bereich 1.445 USD ist nicht unwahrscheinlich, dort wartet eine Unterstützung in Form des 78er Fibonacci Retracements.

 


 

Setzen sich dagegen die Käufer durch und steigt der Kurs über den Widerstand bei 1.502 USD, können aktive Trader auf einen weiteren Anstieg setzen.

Die Kursziele auf der Oberseite liegen bei 1.519 USD sowie 1.521,50 USD. Mittelfristig wären dann auch 1.544 USD wieder in Reichweite.

 

GOLD Analyse 22.10.2019

GOLD Analyse 22.10.2019

 


 

Disclaimer

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 73% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Die dargestellten Analysen, Techniken und Methoden innerhalb unserer Kommentare und Marktberichte dienen ausschließlich Informationszwecken und sind weder eine individuelle Anlageempfehlung noch ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder sonstigen Finanzinstrumenten. Weiterhin stellt die vergangene Performance eines Finanzprodukts keine Vorhersage für die zukünftige Entwicklung dar. Eine Haftung ist ausgeschlossen.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge